Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Böttcher und Borgmann bleiben in ihren Ämtern

UKGM Betriebsrat Böttcher und Borgmann bleiben in ihren Ämtern

Es war eine Mammut-Sitzung des Betriebsrats – aber um kurz vor 16 Uhr stand fest: Bettina Böttcher und Björn Borgmann bleiben in ihren Ämtern.

Voriger Artikel
Busfahrerstreik wird fortgesetzt
Nächster Artikel
Abwahl-Antrag gegen Böttcher und Borgmann scheitert

Unterstützer und Mitglieder der Gewerkschaft Verdi haben am Donnerstagmorgen am Uniklinikum ihre Solidarität mit Bettina Böttcher und Björn Borgmann bekundet.

Quelle: Tobias Hirsch

Marburg. Die Erleichterung war groß, wie Fabian Rehm, Leiter des Fachbereichs Gesundheit bei Verdi Mittelhessen, zugibt: „Das ist eine großartige Nachricht. Aber damit hat sich die Situation im Gremium natürlich nicht geändert“, sagt er auf Anfrage der OP. Denn die Fronten seien weiterhin verhärtet.

„Daher stehen wir auch zu unserem Wort und bieten weiterhin Neuwahlen an. Denn wenn eine solche Uneinigkeit im Gremium herrscht, lässt sich nichts erreichen. Dazu benötigt man eine Geschlossenheit und die gleiche Richtung.“

Zudem könne man aufgrund der Spaltung nicht ausschließen, dass in den kommenden Wochen eine ähnliche Situation auftrete.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Machtkampf im UKGM-Betriebsrat
Foto: Thorsten Richter

Der Fachbereich ­Gesundheit des Verdi-Landesbezirkes Mittelhessen hat für diesen Donnerstag um 8 Uhr zu einer Solidaritätskundgebung mit den beider UKGM-Betriebsratsvorsitzenden Bettina Böttcher und den Konzern-Betriebsratsvorsitzenden Björn Borgmann aufgerufen.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr