Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Anmeldung in Marburg am 29. August

Berufschulen bereiten die Aufnahme vor

Wer im Herbst eine Ausbildung beginnt, ist gleichzeitig berufsschulpflichtig. Auch wer keine Ausbildung antritt, hat das Recht, eine Berufsschule zu besuchen. Für alle gilt: Die Anmeldung findet am Montag, 29. August, je nach Berufsfeld, in einer der Marburger Berufsschulen statt. Direkt danach beginnt der Unterricht.
Die Adolf-Reichwein-Schule ist eine von drei Berufsschulen in Marburg. Foto: Nadine Weigel

Die Adolf-Reichwein-Schule ist eine von drei Berufsschulen in Marburg.

© Nadine Weigel

Marburg. Voraussetzung ist, dass die Jugendlichen in Marburg wohnen oder dort arbeiten. Bei Unklarheiten über die Wahl des Berufsfeldes, die zuständige Schule und in allen Zweifelsfällen sollten sich die Jugendlichen an die Schule wenden.

Der Unterricht in den Schulen ist nach Berufsfeldern gegliedert. So bietet die Adolf-Reichwein-Schule (ARS) beispielsweise Unterricht für die informationstechnischen, medientechnischen, naturwissenschaftlichen und gewerblichen Berufsfelder an.

Die Auszubildenden aller kaufmännischen Berufe und der Berufe im Gesundheitswesen werden in den Kaufmännischen Schulen unterrichtet. Die Käthe-Kollwitz-Schule ist für den Unterricht der Auszubildenden des Nahrungsgewerbes und des Hotel- und Gaststättengewerbes zuständig.

Die Leitungen der drei 
 Marburger Schulen bitten die verantwortlichen Erziehungsberechtigten, für eine ordnungsgemäße Anmeldung zum Berufsschulunterricht an folgenden Terminen zu sorgen:

* ARS, Weintrautstraße 33, Telefon: 06421/169770, Termin: Montag, 29. August, 8 Uhr.

* Kaufmännische Schulen Marburg, Leopold-Lucas-Straße 20, 
Telefon: 06421/201710, Termin: Montag, 29. August, 8.30 Uhr für die Berufsschule und ab 13 Uhr für Vollzeitschulformen.

* Käthe-Kollwitz-Schule, Ge
org-Voigt-Straße 2 und Schüt
zenstraße 46, Telefon: 06421/685850, Termin: Montag, 29. August, 8 Uhr. In der Schützenstraße 46, Pavillon: Teilzeit-Berufsschule, Grundstufe (1. Ausbildungsjahr); Restaurantfachmann, Fachkraft im Gastgewerbe, Hotelfachmann, Koch, Systemgastronom, Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk: Bäckerei und Fleischerei, Bäcker und Fleischer.

Vollzeit-Berufsschule: Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung; zweijährige Berufsfachschule zum Mittleren Abschluss; Fachoberschule Fachrichtung Gesundheit, Organisationsform A; Höhere Berufsfachschule für Sozialassistenz.

Georg-Voigt-Straße 2, Eingangshalle: Fachoberschule, Fachrichtung Sozialwesen, Organisationsform A; Fachschule 
für Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik. Fachoberschule, Fachrichtung Sozialwesen/Gesundheit, Organisations­form B.

Restaurant: zweijährige Fachschule zum Betriebswirt Hotel- und Gaststättengewerbe.

  • Die Anmeldetermine gelten sowohl für Azubis als auch für Jugendliche ohne Ausbildungsverhältnis, also für Jungarbeiter, Jungangestellte, Praktikanten und für Berufslose bis zum Alter von 18 Jahren.

Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Aus vier mach zwei: Der Bundesvorsitzende Cem Özdemir (alle Bündnis 90/Die Grünen, von links), die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sowie der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck kandidierten für die Spitzenplätze zur Bundestagswahl. Dass die einzige Frau ins Rennen geht, stand aufgrund der Parteienquote von Anfang an fest. Die Mitglieder stimmten mehrheitlich für Özdemir als männlichen Bewerber. Frauenquoten in der Politik

Freiwillige Quote verändert Frauenbild

Auch wenn das mächtigste politische Amt in Deutschland von einer Frau ausgeübt wird: Die Bundesrepublik befindet sich im Mittelfeld, was die positive Haltung gegenüber Politikerinnen angeht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Anmeldung in Marburg am 29. August – Berufschulen bereiten die Aufnahme vor – op-marburg.de