Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Zentral-OP erhält das „Goldene Stethoskop“

Azubis wählen liebste Abteilung Zentral-OP erhält das „Goldene Stethoskop“

Jedes Jahr befragt die Jugend- und Auszubildendenvertretung am Universitätsklinikum Marburg die aktuellen Ausbildungsjahrgänge, welcher Ausbildungsabschnitt ihnen am besten gefallen hat und am positivsten in Erinnerung geblieben ist.

Voriger Artikel
Kunstwerke aus Feuer, Edelmetallen und Juwelen
Nächster Artikel
Neunsitzerbus holt Pflegebedürftige ab

Björn Borgmann (von links), Cäcilia Nau, Bettina Böttcher, Bärbel Kupisch, Roland Göbel, Tobias Fischer, Cornelia Schembier-Hebebrand, Michael Jung und Dr. Sylvia Heinis mit der Auszeichnung „Goldenes Stethoskop“.

Quelle: privat

Marburg. Das Ergebnis 2016 war eindeutig. Die Auszeichnung „Goldenes Stethoskop“ geht in diesem Jahr an den Zentral-OP und wurde stellvertretend für das gesamte Team dort an Funktionsdienstleiterin Bärbel Kupisch überreicht.

Die Auszubildenden aus der Kranken- und Gesundheitspflege und jene aus der operationstechnischen Assistenz nannten häufiger als bei allen anderen Ausbildungseinheiten für den Zentral-OP die Begriffe „qualifizierte Anleitung“, „tolles Team“, „vorbildliche Begleitung“, „respektvoller Umgang“ und „gute Betreuung über den gesamten Praxiseinsatz“.

Tobias Fischer, Vorsitzender der Jugend- und Auszubildendenvertretung, erläutert: „Wir wollen gerade die Stationen und Bereiche loben und auszeichnen, die an alten Tugenden festhalten und die Auszubildenden in ihrer Lehrzeit vorbildlich ein Stück begleiten. Mein Glückwunsch geht an das gesamte Team des Zentral-OP.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr