Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder

Reviderm Skinmatics spendet an Kindertafel Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder

Zum zweiten Mal nach 2014 erfüllte Geschäftsinhaberin Uta Janisch vom Kosmetikinstitut Reviderm Skinmatics in Kooperation mit Kunden, Freunden und Bekannten den bedürftigen Kindern der Stadtallendorfer Kindertafel wieder persönliche Weihnachtswünsche.

Voriger Artikel
Klingelhöfer ist "Deutschlands bester Weihnachtsbäcker"
Nächster Artikel
Mehr als tausend Euro für soziale Projekte

Studioinhaberin Uta Janisch (rechts) übergab die von Freunden, Kunden und Bekannten gestifteten Päckchen an Waltraud Dorn und Rita Vaupel (von links) vom Tafelvorstand.

Quelle: Arnd Hartmann

Marburg. „Uns liegt wirklich das Wohl der Kinder am Herzen“, betonte Inhaberin Janisch, die sich mit ihrer langjährigen Berufserfahrung als Kosmetikerin und Visagistin im Jahr 2013 für den Schritt in die Selbstständigkeit entschied und ihr Geschäft im Steinweg eröffnete.

Die ganze Spendenaktion „hat wie immer super geklappt“, freute sich Tafelvorstand Waltraud Dorn. Dafür hatten die von der Tafel betreuten Kinder bereits im Oktober die Möglichkeit auf selbstgestalteten Karten ihre Wünsche zu formulieren. Mit genügend Vorlaufzeit konnte deshalb in diesem Jahr die doppelte Anzahl von 100 Wunschzetteln am Ende auch erfüllt werden.

Dafür haben die spendenbereiten Kunden und Freunde jeweils einen Wunsch in eine Sachspende zwischen fünf bis fünfzehn Euro verpackt und später im Geschäft abgegeben. „Auch über unseren Facebook-Auftritt konnten wir viele Leute für die Aktion gewinnen“, so die Inhaberin.

„Wir sind quasi eine Anlaufstelle für Freud und Leid der Kinder“, sagte Dorn über ihre vielfältigen Aufgaben bei der Marburger Tafel. „Ohne die großartige Hilfe unserer Kunden, Freunde und den Leo-Club hätten wir das so nicht geschafft“, zog Janisch zufrieden Bilanz.

von Arnd Hartmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr