Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
„Was keiner wagt, das sollt ihr wagen“

Nachwuchs für Pharma-Standort „Was keiner wagt, das sollt ihr wagen“

Zum Sommer haben 37 Auszubildende erfolgreich ihre IHK-Prüfungen abgelegt. Die überwiegende Anzahl der Azubis wird von den Pharma-Unternehmen am Standort 
Behringwerke übernommen.

Voriger Artikel
Parallel zum Job „gebüffelt“
Nächster Artikel
Von Industriebrache zum Wohngebiet

Provadis-Standortleiter Bernd Batz (links), Katharina Grein (von rechts) und Hans Jährig verabschiedeten die ehemaligen Auszubildenden ins Berufsleben – nahezu alle werden von den Firmen am Standort Behringwerke übernommen.

Quelle: Yannic Bakhtari

Marburg. Die meisten der „Auslerner“ werden wohl den Firmen treu bleiben, bei denen sie zu Produktionsfachkräften Chemie, Pharmakanten, Biologielaboranten, Fachlageristen, Industriekaufleuten und einigen weiteren Berufen ausgebildet wurden. „In den naturwissenschaftlichen Bereichen haben es alle geschafft, viele mit Auszeichnung“, erklärten Katharina Grein, Ausbilderin für Pharmakanten und Chemie-Produktionsfachkräfte, sowie Thomas Schmitt, Ausbilder für Biolaboranten.

Zufrieden konnte Bernd Batz, Provadis Standortleiter Marburg, verkünden, dass bis auf 
eine Person alle zu den Prüfungen angetretenen Ex-Azubis bestanden haben. Den beiden Biologielaborantinnen Nadja Bender (Niederwetter) und Johanna Möller (Ernsthausen) stehen für ihre berufliche Zukunft viele Türen offen, „durch Provadis“, wie sie sagen. Möller wird noch drei Monate arbeiten, bevor sie dann ein Studium beginnen will.

„Bildet Euch weiter und übernehmt Verantwortung“

Als Bewerbungsdienstleister bietet Provadis in Zusammenarbeit mit den Unternehmen verschiedenste Ausbildungsplätze an. Teils findet der Unterricht in anderen Städten statt, meist am wesentlich größeren 
Standort im Industriepark Frankfurt-Höchst. Nach der Philipps-Universität sind die Pharma-Unternehmen am Standort Behringwerke mit mehr als 5000 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber der Region, sagte Schmitt. Etwa 190 Azubis starten ihre Ausbildung in Marburg, fügte Batz hinzu.

Die Unternehmen seien laut Schmitt unter anderem in den Gebieten Diagnostik und Blutgerinnungspräparaten für Bluter federführend. Gut ausgebildeter Nachwuchs sei da immer gern gesehen. „Der Wert der Ausbildung zeigt sich nicht nur in Noten, sondern auch darin, dass Ihr Konflikte meistern und Euch selbst hinterfragen könnt”, sagte Johanna Nickel, Betriebsrätin von Pharmaserv, und stellvertretend für die weiteren Firmen anwesend. „Euch steht die Welt offen”, so die Betriebsrätin.

Mit einem Spiel anstelle einer Rede versuchten einige Absolventen es mal anders: Sie hatten Wörter aus typischen Vorgängen oder Situationen aus den jeweiligen Ausbildungsberufen und der Ausbildungszeit vorbereitet, die pantomimisch dargestellt und von den jeweiligen Teams erraten werden mussten.

„Wie viele Spiele kommen noch? Bei Euch garantiert noch viele”, ermutigte Batz die Absolventen. Und sagte weiter: „Alle paar Jahre gibt es auch im Fußball neue Ausrüstung und Bälle. Bildet Euch also weiter und übernehmt Verantwortung.” Mit einem Songtext von Konstantin Wecker entließ Betriebsrätin Nickel die neuen Mitarbeiter. In dem Lied heißt es: „Was keiner wagt, das sollt ihr wagen.”

von Yannic Bakhtari

 
Die Ausbildung haben geschafft

Biologielaboranten: Theresa Ludwig, Julia Riedesel, Julia Tribensky (alle CSL Behring), Sophie Michel, Sarah Luisa Veit (beide GSK Vaccines), Elisa Bade, Livia Pascale Gringel, Timo Hanikl, Nick Kirchhainer, Hendrik Martin, Luisa Wagner (alle Siemens Healthcare).

Fachkraft für Lagerlogistik: Kevin Fischer (CSL Behring), Jannis Ludwig (Pharmaserv).

Fachlagerist: Jasmin Simon, Umut Sirin, Kerim Cetincelik (alle CSL Behring), Johannes Günther (GSK Vaccines).

Industriekaufleute: Daniel Cloos, Tobias Gruß (beide CSL Behring), Laura Buckler, Katrin Mattheis, Franziska Simon (alle 
GSK Vaccines), Anabell Linker (Siemens Healthcare).

Kauffrau für Bürokommunikation: Laura Vogel (CSL Behring).

Kauffrau im Großhandel: 
Johanna Möller (Pharmaserv).

Mechatroniker für Kältetechnik: Kevin Becker (Pharmaserv).

Medizinische Fachangestellte: Melina Herzog (Pharmaserv).

Pharmakant: Patrick Bader, René-Pascal Böth, Philipp Studenroth (alle CSL Behring), Jennifer Becker (GSK Vaccines).

Produktionsfachkraft Chemie: Jana Klein, Riccardo Pennisi, Laura Wilhelm, Maria Wolf (alle CSL Behring), Marvin Kindl (Siemens Healthcare).

Speditionskauffrau: Nadja Bender (Pharmaserv).

 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr