Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Vorweihnachts-Stimmung im Kaufpark

Late-Night-Shopping Vorweihnachts-Stimmung im Kaufpark

Es weihnachtet sehr: So könnte man das Late-Night-Shopping-Event mit Wintermarkt zusammenfassen, das am Freitag im Kaufpark Wehrda stattfand.

Voriger Artikel
„Eine neue Dekade der Außenpolitik“
Nächster Artikel
Kampf für Erhalt der Schichtzuschläge

Am Freitagabend lud der Gewerbeverein zum Late-Night-Shopping in den Kaufpark ein. Ein Feuerwerk war eine der Attraktionen des Abends.

Quelle: Michael Hoffsteter

Wehrda. Zwischen Glühwein, Lebkuchenherzen und weihnachtlicher Dekoration konnten die Besucher sich bereits wie auf dem Weihnachtsmarkt fühlen. Am Freitag durften die Kunden bis 22 Uhr stressfrei stöbern.

Eine Familie aus Lahntal war eigens für die Veranstaltung, die bereits seit über 30 Jahren vom Werbekreis Kaufpark Wehrda organisiert wird, nach Marburg gekommen. Santino, der Sohn der Familie, habe sich bereits Weihnachtsgeschenke aussuchen können. „Das ist einfach ein schönes Event für die Familie“, erklärt Santinos Vater.

Auch Michael Blöcher-Bach von der Firma Begro schätzt die vorweihnachtliche, familiäre Atmosphäre der Veranstaltung. Bei Begro sei man dieses Jahr besonders zufrieden, der Umsatz sei noch besser als in den Vorjahren.

Auch das Weihnachtsgeschäft sei bereits angelaufen. Auf dem Platz vor der Filiale standen ­viele junge Menschen beim wohl ersten Glühwein der Saison zusammen. Sie schätzten die entspannte Stimmung und hätten den Abend zum „Schauen und Bummeln“ genutzt. Die Verkäuferinnen in der Deichmann-Filiale im Kaufpark, waren ebenfalls zufrieden. Ein Drittel mehr Umsatz könne man am Freitag erwarten.

Einige Geschäfte nicht länger geöffnet

Die Deichmann-Mitarbeiter lobten auch die Schichteinteilung an diesem Tag. Alle Verkäuferinnen, die bis 22 Uhr für das Wohl der Kunden sorgen, hätten erst um 18 Uhr ihre Schicht angetreten und so sei es angenehm, bis in den Abend hinein zu arbeiten.

Ein älteres Ehepaar bewunderte das üppige Angebot an weihnachtlicher Dekoration, Engeln, Tannenbäumen und Christbaumkugeln in der Begro Filiale. Sie waren allerdings enttäuscht, da nicht alle Geschäfte im Kaufpark Wehrda länger geöffnet hatten.

Dies liege wohl daran, dass der Veranstalter das Late-Night-Shopping kurzfristig verschoben habe und so nicht alle Geschäfte an diesem Freitag länger für die Kunden geöffnet bleiben konnten. So informierte zum Beispiel das Möbel- und Einrichtungshaus Alkoni seine Kunden per Aushang darüber, dass der Veranstalter das Light-Night-Shopping kurzfristig verschoben habe und das Geschäft bereits vergangenen Freitag länger geöffnet hatte.

Musikalisch hinterlegt wurde das Einkaufserlebnis auf mehr als 50.000 Quadratmetern Verkaufsfläche von DJ Mon Ami. Zwischen süßlichem Glühweinduft, bayrischen Köstlichkeiten und regem Treiben ­unterhielt Mino Westhauser mit seinem Gesang die Besucher. Westhauser arbeitet bei Begro in ­
der Herrenbekleidungsabteilung und nahm 2015 bei der Castingshow „The Voice“ teil. Kurz vor dem großen Feuerwerk gegen 22 Uhr füllte sich der Kaufpark noch einmal deutlich.

von Isabell Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr