Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Vorbereitungen auf die Arbeitslosigkeit

Firma Pauly Vorbereitungen auf die Arbeitslosigkeit

Im Mittelpunkt der Betriebsversammlung für das Personal der Firma Pauly stand die drohende Arbeitslosigkeit. Mitarbeiter der Agentur für Arbeit informierten die Beschäftigten.

Wenkbach. Die Frühschicht hatte früher ihre Arbeit beendet, die Spätschicht später angefangen. Fast die gesamte Belegschaft, rund 140 Mitarbeiter, kam am Freitag zur Betriebsversammlung, zu der der Betriebsrat der Firma Pauly ins Bürgerhaus Wenkbach eingeladen hatte. Vier Wochen zuvor hatten die Mitarbeiter des Lebensmittelherstellers, der Salzstangen und anderes Knabbergebäck produziert, erfahren, dass das Werk Ende August geschlossen werden soll. An diesem Freitag erfuhren sie im Prinzip nichts Neues, berichteten Mitarbeiter der OP. „Es gab viele Fragen, keine neuen Antworten“, so ein langjähriger Mitarbeiter. Die Vertreter der Geschäftsleitung aus Köln hätten berichtet, dass sie sich dafür einsetzen werden, die Mitarbeiter in anderen Unternehmen im Landkreis unterzubringen. Im Mittelpunkt der Betriebsversammlungen standen jedoch Informationen zum Arbeitslosengeld und allgemein zur Arbeitslosigkeit, die Vertreter der Agentur für Arbeit gaben. Die Verhandlungen zwischen Betriebsrat, Gewerkschaft und Geschäftsleitungen zum Sozialplan haben erst begonnen, sodass viele Beschäftigte auch nicht erwartet hatten, dass jetzt Ergebnisse auf dem Tisch liegen.

von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel