Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Vom Zimmermädchen zur „ersten Hausdame“

Jubiläum Vom Zimmermädchen zur „ersten Hausdame“

Mehr als ein Vierteljahrhundert arbeitet Simone Kräling bereits im Hotel Seebode auf dem Frauenberg.

Voriger Artikel
Abzocker zielen auf Firmen ab
Nächster Artikel
Schleppen für die Kunst

Robert Claar (von rechts) ehrte seine langjährige Mitarbeiterin
Simone Kräling für ihr 25-jähriges Jubiläum. Dazu gratulierte auch die stellvertretende Hausdame und Assistentin der
Geschäftsführung, Susanne Fischer. Foto: Heiko Krause

Quelle: Heiko Krause

Beltershausen. In einer kleinen Feierstunde wurde sie für ihre 25-jährige Arbeit für das Haus von Inhaber Robert Claar geehrt. „Wenn jemand so lange bei einem Arbeitgeber ist, dann ist der schon sehr zufrieden“, strich Claar heraus. „Und schließlich ist diese Zeit fast ihr halbes Leben.“

Kräling habe sich immer durch ihre große Einsatzbereitschaft ausgezeichnet, lobte der Inhaber. 1990 habe sie als Zimmermädchen angefangen, so Claar, bis heute habe sie es bis zur ersten Hausdame geschafft.

Zu den Gratulanten gehörte auch Henner Geil, Leiter des Servicezentrums Marburg der IHK Kassel-Marburg, der eine Urkunde überbrachte.

Dass die IHK als Unternehmensvertretung auch Mitarbeiter auszeichne, zeige, so Geil, dass diese durch selbstständiges Arbeiten ihren Chef massiv entlasten. „Alte Hasen wissen, was zu tun ist, und das soll auch nach außen demonstriert werden.“

von Heiko Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr