Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Vom Brandschutz bis zum gesunden Essen

Gesundheits- und Sicherheitstag Vom Brandschutz bis zum gesunden Essen

Ob Bürostuhlakrobat oder Bauarbeiter – nahezu jeder Beruf birgt bestimmte punktuelle oder langfristige Gefahren für die Gesundheit.

Voriger Artikel
Flexografen bilden sich in Marburg fort
Nächster Artikel
Bessere Jobaussichten für Jüngere

Willi Göbel (stehend) betreute die Station „Bewegte Ernährung“. Hier machten die Teilnehmer interessante Beobachtungen und Erfahrungen mit der Aufnahme und dem Abbau von Kalorien.

Quelle: Björn-Uwe Klein

Marburg. Erstmals fand an der Marburger Adolf-Reichwein Schule ein Gesundheits- und Sicherheitstag statt. Entspannung, richtiges Sitzen, Absturzsicherung, Sicherheitsschuhe, Brandschutz, Hautschutz, richtiges Heben, bewegte Ernährung, Meditation, Kopfschutz, Lärmschutz und Rückenübungen waren die Programmpunkte, die von den 150 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern an zwölf verschiedenen Stationen absolviert wurden.

Nur wer sich über die Risiken seiner beruflichen Tätigkeit im Klaren ist, kann möglichen gesundheitlichen Folgen frühzeitig entgegenwirken. Die Idee, der Aufklärung über Arbeitssicherheit und gesundheitliche Risiken verschiedener Tätigkeiten einen ganzen Schultag zu widmen, stammte von Steffen Dyroff. Der Referendar an der Adolf-Reichwein-Schule hatte das Programm auf die Beine gestellt und einige Partner mit ins Boot geholt, darunter die Berufsgenossenschaft für Bauwirtschaft, das Fußzentrum Gladenbach, die Barmer Ersatzkasse, das buddhistische Zentrum Marburg, das einen Vertreter für die Leitung der Meditationsübungen stellte, sowie einige Mitarbeiter des Regierungspräsidiums Gießen.

von Björn-Uwe Klein

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr