Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
VR Bank ehrt Mitarbeiter für ihre langjährige Treue

Auszeichnung VR Bank ehrt Mitarbeiter für ihre langjährige Treue

465 Jahre Bankerfahrung – auf diese Zahl addieren sich die Berufsjahre der Jubilare, die bei einer 
Feierstunde bei der VR Bank Biedenkopf-Gladenbach geehrt wurden.

Voriger Artikel
Einsatz für Flüchtlinge wird einfacher
Nächster Artikel
„Konto für jedermann“ kommt

Vorstandssprecher Wolfgang Brühl (rechts) und die Vorstandsmitglieder Steffen Simmer (von links) und Klaus Königs mit den Jubilaren.

Quelle: privat

Biedenkopf. Vorstandssprecher Wolfgang Brühl sagte: „Jahrzehnte beim gleichen Arbeitgeber zu sein – das ist heutzutage selten geworden. Kurzlebigkeit und ständige Veränderung kennzeichnen unsere Zeit. Daher ist es für uns ein hohes Gut, dass die Jubilare für Beständigkeit und Verlässlichkeit stehen.“

Die Jubilare hätten diese Entwicklung stets mitgetragen. „Dank Ihrer Flexibilität und Veränderungsbereitschaft konnte unsere Bank die notwendigen Umstellungen und Neuerungen ohne Schwierigkeiten vollziehen. Ihre Verlässlichkeit liefert den notwendigen Halt in Zeiten des Wandels.“

Darüber hinaus hob Brühl die besondere Erfahrung und Kompetenz hervor, die mit der langjährigen Betriebszugehörigkeit der Jubilare verbunden sei.

Abschließend dankte er zusammen mit den Vorstandsmitgliedern Klaus Königs und Steffen Simmer den Jubilaren für ihre Treue zur Bank und sprach die Hoffnung aus, dass sich die Mitarbeiter auch weiterhin für das Wohl des Unternehmens einsetzen werden.

 
Ehrungen

Für 50 Jahre: arbeitet Heinz Soldan für die VR Bank.

40 Jahre: Manfred Briel und Sonja Schneider.

25 Jahre: Rolf-Dieter Giersbach, Pamela Ferchland, Anita Henkel, Thomas Bieber, Gabriele Zimmermann, Christoph Debus, Silke Henkel, Silvia Szebeni, Carolin Müller, Annette Schmidt und Wilhelm-Arnd Gerlach.

10 Jahre: Christina Buder, Jens Grebe, Julia Helfrich, Britta Moos, Irene Grün und Inge Bernhardt.

 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr