Volltextsuche über das Angebot:

34 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
VR Bank Hessenland fördert drei Vereine

Cölber Institutionen erhalten 2000 Euro VR Bank Hessenland fördert drei Vereine

Der Förderverein der Grundschule Schönstadt, der Partnerschaftsverein Cölbe/Koscierzyna sowie der Förderverein der Lindenschule Cölbe erhielten jüngst Spendengelder der VR Bank Hessenland in Höhe von insgesamt 2000 Euro.

Voriger Artikel
Händler schlagen Alarm
Nächster Artikel
Neue Straße erinnert 
an Ehrenbürger

Armin Kreider übergab den Spendenscheck an Wilhelm Hüls, den ehemaligen Rektor der Lindenschule in Cölbe.

Quelle: privat

Cölbe. Mit einer Spende über 500 Euro an den Förderverein der Lindenschule Cölbe unterstützt die Bank das Programm „Klasse 2000“ an der dortigen Grundschule. Dabei handelt es sich um das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention im Grundschulalter. Die Spende soll verwendet werden, um für das Programm notwendige Unterrichtsmaterialien anzuschaffen.

Der Partnerschaftsverein Cölbe/Koscierzyna setzt sich für die deutsch-polnischen Beziehungen ein und fördert durch Begegnungen verschiedener Art zwischen Älteren und Jüngeren auf verschiedenen Ebenen den Abbau vorhandener Vorurteile. Diese Arbeit unterstützt die Bank mit einer Spende in Höhe von 500 Euro. Das Geld soll ­einem Kinderheim und einem Behindertenzentrum in Koscierzyna zugute kommen.

Auf Grundlage der Patenschaft zwischen der VR Bank und des Fördervereins der Grundschule Schönstadt fördert die Bank auch in diesem Jahr die Bläserklasse der Schule mit einem Betrag von 1000 Euro. Dieser findet im Sinne der musikalischen Förderung der Schülerinnen und Schüler sowohl in der Anschaffung von Instrumenten als auch hinsichtlich des professionellen Musikunterrichts Verwendung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr