Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Uni-Klinikum: Endlich Einigung im Tarifstreit

Tarifabschluss Uni-Klinikum: Endlich Einigung im Tarifstreit

Nach vier harten Verhandlungstagen und zwei ausgedehnten Warnstreiks gibt es endlich eine Einigung am Uni-Klinikum. Die 7.000 Beschäftigten bekommen insgesamt 5,65 Prozent mehr Geld.

Voriger Artikel
3U Holding steigert Ergebnis deutlich
Nächster Artikel
Baugewerbe bestätigt Vorstand im Amt

Am Montag einigten sich Klinikum und Gewerkschaft auf einen neuen Tarifabschluss. Um 16 Uhr wurde das Ergebnis verkündet.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Am Montag einigten sich das Uni-Klinikum und die Gewerkschaft Verdi auf einen neuen Tarifabschluss: insgesamt 5,65 Prozent mehr Einkommen für die 7.000 Beschäftigten in Marburg und Gießen. Klinikchef Josef Rohrer und Verdi-Verhandlungsführer Fabian Rehm stellten das Ergebnis vor.

Die Gehälter werden stufenweise erhöht. Das Paket umfasst unter anderem einen Sockelbetrag von 40 Euro, weitere Zuschläge für examinierte Krankenschwestern und Pflege. Dazu eine lineare Lohnsteigerung von zwei Prozent für alle, erhöhte Nachtzuschläge sowie eine Einmalzahlung von 100 Euro pro Beschäftigtem. „Ein guter Abschluss“, freut sich Verdi-Verhandlungsführer Fabian Rehm.

Die Gewerkschaft hatte ursprünglich sieben Prozent gefordert, das Klinikum 3,5 Prozent geboten.

von Axel Ehrlich

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr