Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Team Klingelhöfer kämpft um den Titel

„Deutschlands bester Weihnachtsbäcker“ Team Klingelhöfer kämpft um den Titel

Es ist geschafft: Am Freitag konnte sich das Team Klingelhöfer gegen drei weitere Teams durchsetzen und steht somit im Finale der ZDF-Show „Deutschlands bester Weihnachtsbäcker“.

Voriger Artikel
Sparkasse unterstützt 257 Vereine
Nächster Artikel
Umbruch in Marburger Hotelbranche

Der Einsatz hat sich gelohnt: Annette Klingelhöfer beim Zuckerziehen.

Quelle: ZDF / Sabine Finger

Marburg. „Wir mussten in der Backstube in Koblenz zunächst einen süßen Adventskranz backen und diesen weihnachtlich ausgarnieren. Dafür wären drei Stunden sehr luxuriös gewesen“, sagt Thomas Klingelhöfer. Doch es kam anders. Denn nach etwa einer Stunde kam Juror Johann Lafer und wollte noch zwei Sorten weihnachtliche Pralinen haben. „Damit bekam die Veranstaltung dann eine ganz andere Dynamik“, sagt Thomas Klingelhöfer lachend.

Das alles in einer fremden Backstube und umringt von mehreren Kamerateams, „das machte die Sache recht spannend“. Doch das Team hat es geschafft, in der zeitlichen Vorgabe fertig zu werden – und musste dann mit den Leckereien wieder ins Koblenzer Schloss, wo die Jury wartete.„Die Konkurrenz war echt stark, es war eine knappe Entscheidung“, sagt Klingelhöfer. Umso größer war die Freude über den Finaleinzug – und die entlud sich wieder in einem Freudenschrei.

Das große Finale in Koblenz erstreckt sich über drei Tage. Die Jury stellt die sechs Finalisten vor große Aufgaben – los geht es am Montag, 21. Dezember, um 15.05 Uhr. Sollte das Team Klingelhöfer nach diesem Ausscheidungstag weiter dabei sein, tritt es am Dienstag, 22. Dezember, gegen vier verbleibende Teams an, zu sehen ebenfalls um 15.05 Uhr. Das Finale findet am Mittwoch, 23. Dezember, zur selben Uhrzeit statt.

von Andreas Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr