Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
„StartUp Immobilien“ eröffnet

„StartUp Immobilien“ eröffnet

Jan Forge eröffnete mit seinen Teamkollegen Davina Theis und Mark Bohne mit der StartUp Immobilien GmbH ein neues Büro in der Untergasse 17.

Voriger Artikel
Volksbank belohnt langjährige Treue
Nächster Artikel
Carus gewinnt die Dieselmedaille

Jan Forge (Mitte) und sein Team der StartUp Immobilien GmbH.

Quelle: 
Arnd Hartmann

Marburg. Mit einem Dienstleistungspaket, das die Suche nach geeigneten Immobilien abdeckt und diese zur Finanzierung und Absicherung stellt, setzt das Unternehmen bewusst auf ein „abgerundetes Konzept“, sagt Forge. Das junge Team will so durch Expansion auch regionale Partner mit einbinden, um „das oft angestaubte Bild des Immobilienmaklers aufzubrechen“.

Neben der privaten und 
gewerblichen Vermittlung von Miet- und Eigentumsobjekten stehen auch Immobilienbewertungen und Marktanalysen auf der Firmenagenda. Weiterhin soll mit dem „Festpreisangebot“ die Maklercourtage nicht für jedes Objekt variieren, sondern eine gleiche Preisgarantie bieten. Dazu zählt auch der Einsatz von neuartiger Technologie wie beispielsweise ein Exposé in 3-D-Aufnahme zur Onlineansicht.

Im November 2015 machte sich der Marburger Rechtswissenschaftler und langjährige Immobilienberater selbstständig. Die Sanierung des Büros in der Untergasse konnte nach dreimonatigem Umbau nun Eröffnung feiern. Dazu zählt auch der freigelegte Gewölbekeller, der künftig als „StartUp-Bar“ den Geschäftskunden für Events und Info-Veranstaltungen Platz bietet.

von Arnd Hartmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr