Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Stabwechsel 
bei der Wohnstadt

Hoekstra folgt auf Morawietz Stabwechsel 
bei der Wohnstadt

Führungswechsel an der Spitze des Wohnstadt-Servicecenters in Marburg. Zum 1. August übernimmt Hendrik Hoekstra (55) die Leitung, Manfred Morawietz (65) geht in den Ruhestand.

Voriger Artikel
Richtfest beim künftigen Audi-Haus
Nächster Artikel
Kaufleute erhalten ihre Abschlusszeugnisse

Jürgen Bluhm (von rechts), Leiter des Regionalcenters Kassel, Hendrik Hoekstra, der neue Leiter des Wohnstadt-Servicecenters in Marburg, und sein Vorgänger Manfred Morawietz.

Quelle: Socher

Marburg. Morawietz übergibt ein Team von 16 Mitarbeitern, die in Marburg und Umgebung insgesamt 4700 Wohnungen betreuen. Jürgen Bluhm, Leiter des für Marburg zuständigen Regionalcenters Kassel, spricht von einem reibungslosen Übergang.

Seit 1979 war der Architekt Morawietz für die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte / Wohnstadt in Marburg tätig, die damals Hessische Heimstätte hieß. Als Planungsleiter war er zuständig für den Neubau von Mehrfamilienhäusern. Vom stellvertretenden Leiter gelang ihm 1997 der Sprung an die Spitze der Niederlassung. Er war auch für Bewirtschaftung und den Verkauf von Wohnungen in dieser Region verantwortlich.

Nach dem Zusammenschluss von Nassauischer Heimstätte und Wohnstadt 2005 und einer neuen Organisationsstruktur übernahm Morawietz die Leitung des Marburger Servicecenters. „Die Vielfalt der Aufgaben war für mich und mein geschätztes Team über die vielen Jahre hinweg immer wieder eine spannende Herausforderung“, so Morawietz.

Obwohl Hoekstra seit sieben Jahren bei der Unternehmensgruppe in Frankfurt als Teamleiter des technischen Services in der Immobilienbewirtschaftung tätig ist, so ist „die schöne Stadt Marburg immer mein Zuhause geblieben“. Vor 31 Jahren zog der Familienvater mit holländischen Wurzeln „der Liebe wegen“ nach Marburg. Er ist dort fest verwurzelt, engagiert sich in der Kirchengemeinde und ist gerne mit dem Fahrrad oder dem Motorrad in der Umgebung unterwegs.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr