Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Spezialisten für 
das Exportgeschäft

Jubiläum der „A.J. Frangoulis Group“ Spezialisten für 
das Exportgeschäft

Seit einem Vierteljahrhundert schon agiert die „A.J. Frangoulis Group“ von Wehrda aus im Exportgeschäft. Spezialisiert hat sich das Unternehmen dabei auf den Export von Maschinen, Anlagen 
und das Eisenbahngeschäft.

Voriger Artikel
Absolventen verlassen Schule
Nächster Artikel
Planspiel lockert die „trockene Materie“ auf

Angelos J. Frangoulis (von links) und seine Ehefrau Christel nahmen von Henner Geil die Urkunde entgegen.

Quelle: Yves Bellinghausen

Wehrda. Die Geschäftspartner sind nahezu über den gesamten Globus verteilt, von Griechenland bis Saudi-Arabien. Kürzlich überreichte Henner Geil von der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg dem Gründer Angelos Frangoulis eine Urkunde zum 25-jährigen Firmenjubiläum.

„Als langjähriger Unternehmer in Deutschland bin ich stolz darauf, was wir hier in Marburg geschafft haben“, sagt der gebürtige Grieche gegenüber der OP. Dabei war die Entscheidung, sich in Marburg anzusiedeln Zufall. Zunächst habe er in Darmstadt gelebt, als sich aber in Marburg eine lohnende Investition bot, zog er hierher.

Für die Mitarbeiter, die er über die Jahrzehnte beschäftigte, war es wohl ein Glücksfall, dass es ihn ausgerechnet nach Marburg verschlagen hat. „Das Soziale stand bei uns stets im Vordergrund“, betont Frangoulis mit Nachdruck.

Dabei ist es nicht das erste Mal, dass er von der IHK eine Urkunde überreicht bekommt. So hatte Frangoulis schon 1994 für sein im Jahr 1969 gegründetes Unternehmen „Exim“ eine Jubiläumsurkunde erhalten – übrigens auch damals von Henner Geil.

Heute ist das Unternehmen ­eine Tochtergesellschaft der A.J. Frangoulis Group. „Da steht ja demnächst schon die nächste Jubiläumsurkunde an“, sagt Frangoulis lachend.

von Yves Bellinghausen

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr