Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Spaß am Arbeiten an der frischen Luft

Straßenbauer Spaß am Arbeiten an der frischen Luft

Schon als kleiner Junge interessierte sich Andre Wiegand für Baustellen und zwang seine Eltern, das ein oder andere Mal stehen zu bleiben und den Baggern zuzusehen. Nun ist er selbst Straßenbauer.

Voriger Artikel
Appell an die Eigeninitiative
Nächster Artikel
Stets schneller sein als der Letzte

Andre Wiegand beim Pflastern eines Platzes auf der Baustelle beim Campus Firmanei in Marburg.Foto: Peter Gassner

Marburg. Die Maschinen hätten ihn schon immer fasziniert, so der 19-Jährige. Zudem habe auch sein Onkel bereits als Straßenbauer gearbeitet, so dass er diese Tätigkeit nie aus den Augen verlor. Inzwischen hat er selbst seinen Traumberuf aus der Kindheit ergriffen und beendet in diesem Monat sein zweites Lehrjahr bei der Baufirma Heinrich Geissler in Kirchhain.

Hin und wieder gibt es zwar harte Arbeit zu verrichten, doch „daran gewöhnt man sich“, sagt Andre Wiegand. Der Beruf biete ja verschiedene Aspekte, so dass es nicht immer nur auf körperliche Kraft ankomme. Neben dem Ausheben von Straßen, dem Verlegen von Rohren und dem Asphaltieren, sind zum Beispiel auch Pflasterarbeiten und Randbefestigungen Bestandteil des Berufes.

Besonders schön findet er es, an der frischen Luft arbeiten zu können und mit vielen Leuten in Kontakt zu kommen. Nicht nur die wechselnden Teams innerhalb des Betriebs, sondern auch die verschiedenen Auftraggeber sorgen für immer wieder neue Gesichter. Teamwork ist daher wichtig, ebenso wie ein wenig Mathematik zur Berechnung von Gefällen oder um Bauwerke abstecken zu können. Andre Wiegand rät Interessenten zudem auch „Spaß an der Arbeit im Freien und keine Angst davor zu haben, sich dreckig zu machen“.

Das Unternehmen Heinrich Geissler sucht für den August noch Auszubildende und bietet auch danach eine Perspektive. „Außer in extremen Ausnahmefällen, übernehmen wir alle unsere Azubis“, so Bauleiter Marco Schneider.

n Im Folgenden sind weitere freie Stellen in dieser Woche bei der Agentur für Arbeit in Marburg aufgelistet.

n Koch

Münchhausen

Hauptschulabschluss

10000-1100357088-S

n Kaufmann - Versicherungen und Finanzen - Versicherung

Marburg

Mittlere Reife

10000-1100465771-S

n Zimmerer

Rauschenberg

Hauptschulabschluss

10000-1092635998-S

n Maler und Lackierer - Gestaltung und Instandhaltung

Neustadt

Hauptschulabschluss

10000-1096686290-S

n Automobilkaufmann

Amöneburg

Mittlere Reife

10000-1099668048-S

n Landwirt

Rauschenberg

Hauptschulabschluss

10000-1098596061-S

n Tiefbaufacharbeiter

Kirchhain

Hauptschulabschluss

10000-1094063675-S

n Rechtsanwalts- und Notarfachangestellter

Biedenkopf

Mittleren Reife

10000-1097704297-S

n Verfahrensmechanik-Kunststoff-/Kautschuktechnik

Biedenkopf

Hauptschule

10000-1087409799-S

n Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker - Kaross.bautechnik

n Dautphetal

Hauptschule

10000-1095321101-S

n Florist/in

Dautphetal

Hauptschule

10000-1100614739-S

n Gärtner - Garten- und Landschaftsbau

Dautphetal

Hauptschule

10000-1085810690-S

n Rohrleitungsbauer

Kirchhain

Hauptschule

10000-1093309864-S

n Straßenbauer

Kirchhain

Hauptschule

10000-1093308892-S

n Sport- und Fitnesskaufmann

Gladenbach

Mittlere Reife

10000-1096949822-S

Kontakt für Jugendliche, die jetzt einen Ausbildungsplatz suchen: Telefon 06421 - 605-212 Mail:Marburg.Arbeitgeber@arbeitsagentur.devon Peter Gassner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr