Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
„Sparkässler mit Herzblut“

Dienstjubiläen in der SKMB „Sparkässler mit Herzblut“

Sieben langjährige 
Mitarbeiter der Sparkasse 
wurden jüngst für ihre 25-jährigen Dienstjubiläen ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Prävention als wichtiger Schutz
Nächster Artikel
OP-Leser holen Gewinne ab

Vorstandsvorsitzender Andreas Bartsch (von links), Simone Pfleging, Andreas Hesse, Simone Rau, Jürgen Becker, Kerstin Ried, Jürgen Hohenberger, Martina Velte, Personalrätin Elisabeth Schuchmann und Vorstandsmitglied Jochen Schönleber.

Quelle: Benjamin Kaiser

Marburg. „Bitte bleiben Sie alle engagierte Sparkässler mit Herzblut. Vielen Dank für Ihre tolle Arbeit“, sagte Sparkassen-Vorstandsmitglied Jochen Schönleber zu den Geehrten.

Neben ihm sprach auch Vorstandsvorsitzender Andreas Bartsch zu den Jubilaren und lockerte die ohnehin gute Stimmung mit dem ein oder anderen flotten Spruch noch ein wenig auf. Alle drei Frauen, die an diesem Tag geehrt wurden, sind Mütter, die Job und Kinder unter einen Hut gebracht haben und immer noch bringen. Das funktioniere vor allem dank des Entgegenkommens der Sparkasse.

Das unterstrich Kerstin Ried, Kunden- und Serviceberaterin in der Geschäftsstelle Frankfurter Straße in Marburg: „Eine Freundin, die bei einem anderen Geldinstitut gearbeitet hat, musste ihre Stelle aufgeben, weil sie aufgrund zweier Kinder nicht ganztags arbeiten konnte. Die Sparkasse bietet im Gegensatz viele Möglichkeiten, auf die Teilzeitarbeitswünsche der Angestellten einzugehen.“ Diese Kulanz rechne die 47-Jährige ihrem Arbeitgeber hoch an.

Andreas Hesse war quasi der „Exot“ unter den Geehrten. Mit Geld hat er nämlich nicht direkt zu tun, denn er ist Bauingenieur, dem die Bauorganisation für die Geschäftsstellen der Sparkasse obliegt. Zuletzt waren dies etwa die Bauarbeiten in der Hauptgeschäftsstelle in Marburg sowie in der Geschäftsstelle Gladenbach.

Sich selber sieht Hesse als „Vermittler zwischen Handwerkern und Sparkasse“. Sowohl Kerstin Ried als auch Andreas Hesse versicherten, dass sie auch nach 25 Jahren noch Spaß an der Arbeit haben und die positiven Erfahrungen weit überwiegen.

  • Für ihr 25-jähriges Jubiläum wurden geehrt: Jürgen Becker, Simone Pfleging, Martina Velte, Simone Rau, Jürgen Hohenberger, Kerstin Ried und Andreas Hesse.

von Benjamin Kaiser

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr