Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Sonderpreis geht an Schule in Dautphe

IHK-Schulpreis Sonderpreis geht an Schule in Dautphe

Die Montessori-­Sekundarschule Wetterau in Friedberg und die Sophie-Scholl-Schule in Gießen sind die beste Haupt- und Realschule in Hessen, die sich um den IHK-Schulpreis 2016 beworben haben. Eine Schule aus dem Hinterland erhielt einen Sonderpreis.

Voriger Artikel
Stadtwerke drehen an Preisschraube
Nächster Artikel
Einigung im Tarifstreit 
bei CCL Label

Die Mittelpunktschule Dautphetal hat eine Auszeichnung von der IHK erhalten.

Quelle: Thorsten Richter

Frankfurt. Am Freitag vergab die Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammern den IHK-Schulpreis. Der Erfolg der beiden Schulen aus Friedberg und Gießen wurde durch eine gute ­Gesamtdurchschnittsnote des ­Abschlussjahrgangs belegt.

Zusätzlich wurde der Sonderpreis für den Übergang von der Schule in den Beruf ausgelobt – und der ging bei den Realschulen an die Mittelpunktschule Dautphetal, die dort den ersten Platz belegte.

Warum es den Preis gibt, ­erläuterte Matthias Gräßle, Geschäftsführer der IHK-Arbeitsgemeinschaft Hessen: Man wolle mit der Auszeichnung das 
Engagement der Schulen würdigen, „die sich im vergangenen Jahr überdurchschnittlich für ihre Schülerinnen und Schüler eingesetzt haben. Dies ist nicht selbstverständlich. Die Gewinnerschulen haben auch in diesem Jahr wieder hervorragende Resultate erzielt, um Jugendliche so gut wie möglich auf das Berufsleben vorzubereiten.“

Hessens Kultusminister Alexander Lorz betonte bei der Preisverleihung: „Die Haupt- und Realschulabschlüsse bilden das Rückgrat unseres Ausbildungssystems. Ich freue mich daher sehr darüber, dass es den Preisträger-Schulen gelungen ist, eine beispielhaft hohe Anzahl junger Menschen zu einem hervorragenden Schulabschluss und größtenteils sogar direkt in eine individuell passende Berufsausbildung zu führen.“

Insgesamt wurden 7000 Euro an die drei besten Schulen in den Kategorien Haupt- und ­Realschule vergeben. Für den Sonderpreis wurden pro Bildungsgang drei Schulen mit insgesamt 6000 Euro prämiert.

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr