Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schüler beweisen Wirtschaftswissen

Marburg Schüler beweisen Wirtschaftswissen

Acht Schulen aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf haben an einem Wirtschaftswissen-Quiz der Wirtschaftsjunioren Marburg teilgenommen. Die Gewinner konnten jetzt ihre Preise entgegennehmen.

Voriger Artikel
Erfolg für „Kümmerer“ und Qualität
Nächster Artikel
Ganz oben, aber nicht abgehoben

Die Klasse 9cR der Emil-von-Behring-Schule war die Beste im Wettbewerb. Mit ihr freuten sich Klassenlehrer Heiko Trettmer (links) sowie Sascha Schneider (zweiter von links) Jörg Unkel (zweiter von rechts) und Marcello Camerin (rechts) von den Wirtschaftsjunioren.

Quelle: Kira Oster

Marburg. „Der Bundespräsident hat in Deutschland das höchste Amt inne. Wer bekleidet das zweithöchste Amt?“, lautete eine Frage. Der Multiple-Choice-Test beinhaltete unter anderem Fragen zu den Themen Ausbildung, Existenzgründung, Wirtschaft und Internationales, Gesellschaft und Politik.

Die 9cR der Emil-von-Behring-Schule schnitt am besten ab. Für den ersten Platz erhielt jeder Schüler der Klasse einen Buchgutschein im Wert von zehn Euro. Zusätzlich gab es 200 Euro für die Klassenkasse. Den zweiten Platz erreichte die Georg-Büchner-Schule in Stadtallendorf, den dritten Platz machte die Friedrich-Ebert Schule in Marburg. Sie erhielten jeweils 100 und 50 Euro für die Klassenkasse. Insgesamt haben im Landkreis 128 Schüler und Schülerinnen bei dem Quiz mitgemacht. In der 9cR gab es acht Schüler die besonders gut abgeschnitten haben. Unter ihnen wurde ausgelost, wer zum Bundesentscheid nach Koblenz fahren darf. Nun wird der 16-jährige Jan Engelhardt am Finale des Wirtschaftswissen-Wettbewerbs teilnehmen.

Jan Engelhardt freut sich schon auf den Bundesentscheid. Dort wird er in einem weiteren Test sein Wissen über Wirtschaft und Politik unter Beweis stellen können. „In Koblenz bekommt er die Unterkunft von uns bezahlt und erhält zusätzlich ein Taschengeld in Höhe von 100 Euro“, erklärte Marcello Camerin, Vorstandssprecher der Wirtschaftsjunioren Marburg.

Klassenlehrer Heiko Trettmer findet es wichtig, dass die Jugendlichen sich mit wirtschaftlichen Themen auseinander setzen. Er ist stolz auf seine Schüler: „Das Quiz war anspruchsvoll und ich finde es beachtlich, was die Klasse geleistet hat.“
Das Projekt „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ wird bundesweit seit über 25 Jahren von den Wirtschaftsjunioren ausgerichtet und soll bei den Jugendlichen das Interesse an wirtschaftlichen Themen wecken. „Bildungskompetenz ist ein wesentlicher Baustein für Wohlstand und Existenzsicherung unserer Gesellschaft“, sagt Marcello Camerin.

von Kira Oster

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr