Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Sanieren und sparen: Messe zeigt, wie‘s geht

Werkhof 07 Sanieren und sparen: Messe zeigt, wie‘s geht

Bauen, Sanieren, Energiesparen lautete das Thema einer Ausstellung in Großseelheim, die Einblicke und Fachinformationen rund ums Bauen gab.

Voriger Artikel
Ärztlicher Direktor als Vollzeit-Job
Nächster Artikel
Mitmachen ist absolut angesagt

Zahlreiche Aussteller aus der Region zeigten ihr Handwerk, ihre Angebote und Produkte.Foto: Ina Tannert

Marburg. Von Fassadendämmung bis zur Wandsanierung. Die alljährliche Baumesse war auch in diesem Jahr wieder gut besucht. Zahlreiche Handwerksbetriebe der Region stellten aus, gaben Einblicke in ihre Arbeit, boten Beratung und Fachwissen rund ums Thema Hausbau an. Insgesamt zwölf Aussteller waren auf der Messe am Sonntag vertreten: Von Bauplanern und Innenarchitekten über Dachdeckermeister oder Solartechniker bis hin zu Schreinereien. Daneben informierten Fachanwälte und Steuerberater über Baurecht, Vertragsgestaltung und Finanzierung. Mehrere hundert Besucher kamen zur der Veranstaltung, ließen sich beraten und nutzten das kulinarische Angebot. Die Aussteller präsentierten altbewährte sowie neuartige Techniken und Produkte, wie moderne Dämmsysteme und energieeffiziente Sanierung. „Wer sich fürs Bauen interessiert, ist hier gut aufgehoben. Unsere Partner sind Qualitätsbetriebe“, sagte Unternehmensberater Michael Bessell, der die Messe mitorganisierte. Der Werkhof vereint als organisiertes Netzwerk rund 80 Partnerbetriebe und stellt sich als Plattform für Bauinteressierte, Geschäftskontakte, Empfehlungsmarketing und Zusammenarbeit dar. „Wie bieten Informationen aus erster Hand“, betonte Geschäftsführer Jürgen Ziegler. von Kooperation und fachliche Kompetenz ist dem Werkhof wichtig. Von diesem konnten sich die Messebesucher vor Ort ein Bild machen. Der rege Informationsaustausch an den Ausstellungsständen war vor allem fachspezifisch, viele Hausbesitzer und -bauer nutzen die Veranstaltung für neue Ideen und Bauvorhaben. Eine Besonderheit der Messe war die Vorstellung einer modernen Fassadendämmtechnik für Fachwerkhäuser sowie hochwertige ökologische Dämmstoffe.

Einer der gut besuchten Fachvorträge informierte zudem über moderne Photovoltaiksysteme mit neuwertigen Speichermöglichkeiten, die in letzter Zeit an Ansehen verloren hatten. Nach wie vor rentieren sich Solarstromanlagen langfristig, bieten Kosten- und Steuervorteile, so der Referent. Weitere Vorträge handelten von solaren Lüftungssystemen, öffentlichen Förderprogrammen und energieeffizienter Sanierung und Architektur. von Ina Tannert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr