Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Rolph Limbacher bleibt Obermeister

Friseur-Innung Rolph Limbacher bleibt Obermeister

Ehrungen, Wahlen sowie der Ausblick auf die Tarifverhandlungen und Termine standen auf der Tagesordnung der Versammlung der Friseure.

Voriger Artikel
UKGM: Lösung ohne Streik möglich
Nächster Artikel
50 Jahre Treue zur Genossenschaftsbank

Der neue Vorstand Melanie Balzer (von links), Laura Thibodeaux, Claudia Hönig, Martina Klein, Rolph Limbacher und Hans Linker.Privatfotos

Marburg. Obermeister Rolph Limbacher berichtete den rund 30 Mitgliedern über die Situation im Friseurhandwerk im Allgemeinen und über die Verhandlungen um einen Mindestentgeldtarifvertrag für Ost und West von 8,50 Euro bis zum Jahr 2015. Auch berichtete er von den anstehenden Verhandlungen des Landesverbandes Friseurhandwerk Hessen - dessen Vorstandsvorsitzender Limbacher ebenfalls ist - mit Verdi um eine deutlich höhere Ausbildungsvergütung, die den Beruf des Friseurs auch finanziell interessanter machen soll. Gleichzeitig werde mit Sorge auf die Entwicklung der Energiepreise geschaut.

nTermine: Die Aktion zur Nachwuchsgewinnung „Du machst den Style“ am 25. März, 15 bis 18 Uhr, im Berufsbildungszentrum BBZ Marburg soll jungen interessierten Menschen die Vielfalt des Friseurberufs näherbringen (die OP berichtete). Am 15. Juni findet die 2. „ Hair4Night“ am Seepark Niederweimar zusammen mit der Friseurinnung Biedenkopf und der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung unter der Schirmherrschaft des Landrates statt.

nFür die kommenden fünf Jahre wurde ein neuer Vorstand gewählt: Obermeister bleibt Rolph Limbacher. Der Marburg hat damit seine dritte Amtszeit begonnen. Stellvertretende Obermeisterin bleibt Martina Klein aus der Gemeinde Weimar. Beisitzerin für Öffentlichkeitsarbeit und Lehrlingswartin Karin Hoffmann, Schönstadt, Beisitzer Hans Linker, Marburg. Neu in den Vorstand gewählt wurden als Beisitzer Melanie Balzer, Neustadt und Claudia Hönig, Kirchhain. Zur Fachbeiratsleiterin wurde Laura Thibodeaux, Marburg ernannt. Die Versammlung fasste den Beschluss, eine Lehrlingsbetreuungsgebühr für Nichtinnungsmitglieder einzuführen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr