Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
„Red Booze“ rockt für die Marburger Tafel

1200-Euro-Spende „Red Booze“ rockt für die Marburger Tafel

Durch das erfolgreiche Benefizkonzert der Band „Red Booze“ am 7. November sind 1200 Euro für die Marburger Tafel zusammengekommen.

Voriger Artikel
Sterne als Symbol der Qualität
Nächster Artikel
Weimar-Gutschein kurz vor dem Start

Jochem Görtz (von links) und Peter Opitz von „Red Booze“ übergaben einen Scheck in Höhe von 1200 Euro an Rita Vaupel für die Marburger Tafel. Michael Seibert hatte den „Güterbahnhof 12“ für das Konzert zur Verfügung gestellt.

Quelle: Marcus Hergenhan

Marburg. Der Betrag wurde jüngst im Möbelhaus „Güterbahnhof 12“ als Spende überreicht. Eben dort hatte Inhaber Michael Seibert das Konzert ausgerichtet, dessen Einnahmen vollständig für den guten Zweck gespendet wurden.

„Wir geben ausschließlich Benefizkonzerte, da wir als Band beschlossen haben grundsätzlich alle Einnahmen, die wir mit unserer Musik erzielen, wohltätigen Einrichtungen zu überlassen“, erklärte Bassist Peter Opitz.

Dieses Konzept beeindruckte Michael Seibert und so schlug er vor, dass „Red 
Booze“ nach erfolgreichen Auftritten für „Ärzte ohne Grenzen“ oder den Flüchtlingen in Cappel ein Konzert für die Marburger Tafel unter dem Vorsitz von Rita Vaupel geben könnte. Seiberts Güterbahnhof 12 blieb während des Konzerts bewusst voll möbliert, sodass für die Besucher eine ganz besondere Atmosphäre entstand.

Der Plan ging auf und die geschichtsträchtigen Hallen füllten sich, sodass alle Beteiligten mit dem Ertrag sehr zufrieden waren. Schlagzeuger Jochem Görtz zog generell eine sehr positive Bilanz für die letzte Zeit: „Wir merken einfach, dass wir wirklich etwas mit der Musik bewegen können. In diesem Herbst haben wir durchaus mal eben 2500 Euro in einer Woche erspielt, da können wir wirklich zufrieden sein.“

von Marcus Hergenhan

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr