Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Nur vorübergehend leere Bücherregale

Wasserschaden in Buchhandlung Nur vorübergehend leere Bücherregale

Viele Passanten, die seit Samstag durch die Marburger Oberstadt schlenderten, rieben sich verwundert die Augen. Hat die Kinderbuchhandlung „Lesezeichen“ in der Barfüßerstraße etwa geschlossen?

Voriger Artikel
Angeklagter soll Bande mitgegründet haben
Nächster Artikel
Geständnis: Keine Steuererklärung abgegeben

Ludwig Peter (Firma Schütz) und Antje Tietz von der Buchhandlung bei Reparaturarbeiten.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Leere Bücherregale schienen davon zu zeugen, dass der Buchladen dichtmacht. Doch dieses Bild ist nur vorübergehend, erklärt Buchhändlerin Antje Tietz.

Schon Ende Februar habe es einen Wasserschaden gegeben. Seit Samstag ist das Geschäft nun geschlossen. Dies nutze man nun dazu, auch die Sandsteinwände im alten Fachwerk komplett zu sanieren. „Deshalb haben wir am Wochenende die Bücher rausgeräumt“, erklärt sie.

Der Bestand sei durch den Schaden nicht zerstört worden, lediglich „ein paar Kisten“ wurden nass. Wenn die Renovierung gut verlaufe, soll „Lesezeichen“ schon an diesem Samstag wieder öffnen.

von Peter Gassner

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr