Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Straße erinnert 
an Ehrenbürger

Hans-Gerhard-Schwick-Straße eingeweiht Neue Straße erinnert 
an Ehrenbürger

Jahrzehntelang hat Hans Gerhard Schwick die Behringwerke in Marburg geprägt: Er hatte sich vom Lehrling zum Vorstand hochgearbeitet. 2008 wurde er Ehrenbürger der Stadt Marburg – jetzt wurde eine Straße nach ihm benannt.

Voriger Artikel
VR Bank Hessenland fördert drei Vereine
Nächster Artikel
Physiotherapeuten starten ins Berufsleben

Die neue Straße erinnert an den langjährigen Vorstandsvorsitzenden der Behringwerke.

Quelle: privat

Marburg. Die neue Zufahrt zum Logistikzentrum des Biotechnologie-Standorts Görzhausen heißt ab sofort „Hans-Gerhard-Schwick-Straße“.

Der Lebensweg von Hans Gerhard Schwick ist beeindruckend. 1942, mit 14 Jahren, hatte der gebürtige Marburger als Laborant bei den Behringwerken angefangen – mit viel Forschergeist, der von seinem damaligen Chef intensiv gefördert wurde.

„Schon als Laboranten wurden wir zu medizinischen Abenden und Vorlesungen geschickt“, erzählte Schwick einmal in einem Interview. „So sind wir an die Forschung herangeführt worden.“ Schon früh wurde damit der Grundstein zur engen Verbindung mit der Philipps-Universität Marburg gelegt, die Schwick durch sein gesamtes berufliches Leben begleiten sollte.

Straße wurde bei 
Erweiterung neu angelegt

Als junger Mann wirkte er bei so vielen wissenschaftlichen Veröffentlichungen mit, dass er eine Ausnahmegenehmigung bekam, ohne Gymnasialabschluss zu studieren. Er wählte Biologie, promovierte 1963 in Marburg im Fachbereich Zoologie, habilitierte und wurde schließlich Honorarprofessor.

Zugleich machte er in den Behringwerken Karriere, wurde Forschungsleiter, Leiter der Abteilung Diagnostika, 1980 dann Werkleiter und Vorstandsvorsitzender. 1992 ging Schwick in den Ruhestand, zog nach Berlin und lebte dort bis zu seinem Tod im Jahr 2015.

„Hans Gerhard Schwick hatte einen ganz wesentlichen Anteil daran, dass sich die Behringwerke zu dem renommierten Standort für Pharmazie und Biotechnologie entwickeln konnten, der sie heute sind“, sagt Pharmaserv-Geschäftsführer Thomas Janssen. „Wir haben uns deshalb bewusst entschieden, zu seinen Ehren eine Straße auf unserem Gelände nach ihm zu benennen.“

Die neue Hans-Gerhard-Schwick-Straße führt im Werksteil Görzhausen direkt auf das Logistikzentrum am Standort Behringwerke. Sie wurde bei der Erweiterung des Werksgeländes neu angelegt.

In den vergangenen Jahren wurden am Standort Behringwerke bereits mehrere Straßen nach Personen benannt, die eine enge Beziehung zum Standort hatten. Hintergrund war auch, damit die Orientierung auf dem weitläufigen Gelände zu verbessern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr