Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
„Mut zur Weiterbildung“ 
wird mit Titel belohnt

„Industriemeister Pharmazie“ „Mut zur Weiterbildung“ 
wird mit Titel belohnt

Fast drei Jahre lang haben sie sich neben dem Beruf weitergebildet: Jetzt 
erhielten die „Industriemeister Pharmazie“ ihre Abschlusszeugnisse.

Voriger Artikel
Stabwechsel bei der DAK Gesundheit
Nächster Artikel
Einbußen durch „Schildbürgerstreich“

Nach ihrer absolvierten Abschlussprüfung stießen die neuen Industriemeister Pharmazie mit ­einem Glas Sekt auf ihren Erfolg an.

Quelle: Andreas Schmidt

Marburg. Am Donnerstag fanden die IHK-Prüfungen im Berufsbildungszentrum (BBZ) Marburg statt. Und direkt im Anschluss nahmen die acht neuen Meister ihre Zeugnisse entgegen – mit großer Erleichterung, dass sie bestanden hatten. Denn immerhin hatten sie bei der theoretischen Prüfung noch einmal bis zu 200 Fragen zu beantworten. Da stellte das Öffnen der Sektflaschen das kleinste Problem dar, wie Eugen Wagner scherzte: „Ich kann das, ich bin Meister“.

Dr. Wilhelm Hirschmann von der IHK Kassel-Marburg beglückwünschte die Jung-Meister: „Sie hatten den Mut, die Weiterbildung zu beginnen.“ Denn damit einher ginge neben dem „Tagwerk“ eine hohe Belastung – „und wenn man es auch noch Familie, Arbeitgeber und Kollegen sagt, dann ist auch der Druck entsprechend hoch“. Außerdem müsse man sämtliche Zeiten in Einklang bringen mit Familie und Beruf. „Das ist sehr anstrengend“, so Hirschmann, doch die Absolventen hätten all dies mit Bravour gemeistert.

Er versicherte den Teilnehmern, dass sie beispielsweise im Zuge der gerade stattfindenden Digitalisierung dringend benötigt würden. Gleichzeitig bedankte sich Hirschmann bei den ehrenamtlichen Prüfern, die einen sehr guten Job gemacht hätten.

Rainer Kutsch, stellvertretender Vorsitzender des Prüfungsausschusses, riet: „Sie können von nun an auch Personalverantwortung übernehmen – aber bleiben Sie dabei auch ­einfach Mensch und Ihrem Wesen treu.“ Und Birgit Sturmat-Rosenbaum, Geschäftsführerin des BBZ, sagte: „Sie haben jetzt ein gutes Rüstzeug – machen Sie was draus.“

von Andreas Schmidt

 
Die Weiterbildung absolvierten:
Sarah Klingelhöfer, Dirk Panzenböck, Vera Reinhardt, Florian Schäfer, Mirko Schmidt, Leo Schreider, Christopher Schwarz und Eugen Wagner.
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr