Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mittwoch startet der Verkauf von Silvesterkrachern

Feuerwehr warnt Mittwoch startet der Verkauf von Silvesterkrachern

Ab Mittwoch sind Feuerwerkskörper erhältlich. Im Trend liegen weiterhin Batteriefeuerwerke, aber auch Raketen und Böller werden wieder ihre Abnehmer finden. Feuerwehren und RP warnen vor falscher Handhabung.

Voriger Artikel
Stromkunden zahlen zu viel
Nächster Artikel
Alles dreht sich rund um das Bauen

Abdulla Tschener vom Marburger Kaufhaus Teka räumte am Dienstag „Silvestermunition“ in die Regale. Am Mittwoch beginnt der Verkauf von Silvesterfeuerwerk.

Quelle: Tobias Hirsch

Marburg. Mittwoch beginnt der Verkauf von Feuerwerkskörpern zum Jahreswechsel. Ein Blick in die Werbeprospekte von Super- und Fachmärkten verrät: Die Hersteller setzen wie schon in den vergangenen Jahren vor allem auf die „Batterie“-Feuerwerke. Einmal gezündet, wird eine ganze Reihe von Licht- und Knalleffekten erzeugt – das Richtige also für den etwas bequemeren Hobby-Feuerwerker.

Beim Kauf von Knallern sollte man aber darauf achten, nur geprüftes Feuerwerk zu erwerben. Das ist am Zeichen der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) zu erkennen. Vorsicht gilt bei Knallern unbekannter Herkunft.

In der Nähe von Fachwerkhäusern wie in der Marburger Oberstadt gilt ein Abschussverbot für Raketen.

Tipps zum sicheren „Böllern“ gibt es in der OP-Ausgabe vom Mittwoch.

von Stefan Weisbrod

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr