Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Messeplatz wird zu Auto-Meile

Ausstellung der Marburger Kfz-Innung Messeplatz wird zu Auto-Meile

Bei der Automobilausstellung der Kfz-Innung 
Marburg präsentieren 
die heimischen Händler rund 350 Neu- und Gebrauchtwagen auf dem Messeplatz im Afföller.

Voriger Artikel
Auslandsaufenthalt erweitert Horizont
Nächster Artikel
„Meier III“ nach Umbau neu eröffnet

Eine große Auswahl an Fahrzeugen präsentieren die Mitgliedsbetriebe der Marburger Kfz-Innung Mitte September auf dem Messeplatz im Afföller. Außerdem werden zahlreiche Oldtimer zu bestaunen sein.

Quelle: privat

Marburg. Die elfte Auflage der Automobilausstellung der Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Marburg in Folge findet in diesem Jahr am Samstag und Sonntag, 10. und 11. September, statt.

Am Samstag hat die Autoschau von 9 bis 18 Uhr geöffnet, am Sonntag können sich Interessierte von 10 bis 17 Uhr auf dem Messegelände der Stadt Marburg im Afföller informieren. Dabei präsentieren die Mitgliedsbetriebe der Innung rund 350 Neu-, Gebraucht- und Vorführwagen verschiedener Fabrikate auf einer Fläche von mehr als 13.000 Quadratmetern, wie Ralf Funke, Obermeister der Marburger Kfz-Innung, erläutert.

Das Messegelände im Afföller biete ideale Voraussetzungen, da einerseits in direkter Nähe zur Abfahrt Marburg-Nord der Marburger Stadtautobahn eine optimale Anbindung bestehe und auf der anderen Seite ausreichend große Präsentationsflächen sowie genug Parkraum vorhanden seien.

Händler kommen aus dem gesamten Innungsbezirk

Von den Mitgliedsbetrieben der Innung nehmen laut Funke 17 Autohäuser und nicht vertragsgebundene Werkstätten teil, um ihre Fahrzeuge und Leistungen zu präsentieren. „Damit hat sich die Anzahl der Aussteller und entsprechend auch die große Vielfalt und Anzahl an angebotenen Fahrzeugen vor Ort nochmals erhöht, sodass wir in diesem Jahr wieder eine sehr attraktive Messe durchführen werden“, sagt Funke.

Besonders freut er sich darüber, dass es erneut gelungen sei, die Händler im gesamten Innungsbezirk anzusprechen. Gute Resonanz erwartet der Innungsobermeister auch hinsichtlich der Besucherzahl. „Denn den Besuchern bietet sich eine hervorragende Gelegenheit, Neufahrzeuge und Gebrauchtwagen aus der Region an einem zentralen Standort in Augenschein zu nehmen“, sagt Funke.

Zudem könnten die Besucher auf der Gemeinschaftsfläche verschiedene Oldtimer des Marburger Automobilclubs bewundern, sich am zusätzlichen Info-Stand über Oldtimerrecht informieren oder ihr Fahrzeug bewerten lassen.

Alle Aussteller und weitere Informationen zur diesjährigen Automobilausstellung gibt es unter anderem im Internet auf der Innungs-Homepage unter www.kfzgewerbe-marburg.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr