Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regen

Navigation:
Messe ist Auftakt für Bildungsportal

Ansage Zukunft Messe ist Auftakt für Bildungsportal

„Ansage Zukunft“ - unter diesem Motto findet am Sonntag und Montag die Messe für Ausbildung, Karriere und Wieder­einstieg in der großen Georg-Gaßmann-Halle in Marburg statt.

Voriger Artikel
Personal Trainer macht Belegschaft fit
Nächster Artikel
Intensive Gespräche prägen die Messe

Das Projektteam mit (von links) Johannes Klotz, Silke Wagenknecht, Roger Schneider, Elena Schäfer und Danica Cannings freut sich auf die Messe „Ansage Zukunft“.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Veranstalter ist die HITZEROTH DRUCK+MEDIEN GmbH & Co. KG, die auch die OBERHESSISCHE PRESSE herausgibt.

Die Messe will das gesamte Spektrum von Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten darstellen und damit auch zur Orientierung im teils unübersichtlichen Angebote-Dschungel beitragen.

Zahlreiche regionale Arbeitgeber und Bildungsträger präsentieren auf der Marburger Bildungsmesse Studierenden, Schülern, Existenzgründern, Abgängern, Auszubildenden und Menschen, die nach einer neuen beruflichen Herausforderung suchen, Ausbildungs- sowie konkrete Jobangebote.

Dabei sind die Perspektiven im Landkreis Marburg-Biedenkopf gut: „Mit dem vielfältigen Ausbildungs- und Qualifizierungsangeboten in Handel, Handwerk, Dienstleistung, Industrie und Bildungsinstitutionen ist eine Vorzeigeregion entstanden“, sagt Roger Schneider, Anzeigenleiter der Oberhessischen Presse und Initiator der Messe. Schneider nimmt die Entwicklung um die Produktion von LED-Lampen der Firma Seidel als eines von vielen positiven Beispielen dafür, wie leistungsfähige, innovationsfreudige Unternehmen am Markt agieren und Nischen besetzen, die Industriekonzerne aufgrund ihrer komplexen Strukturen nicht besetzen wollen oder können. Das Beispiel zeige, wie attraktiv die Region auch für qualifizierte Kräfte ist, die sich für ein berufliches Engagement in der Region entscheiden und in Mittelhessen eine neue Heimat finden, sagt Schneider.

Das soll sich am Sonntag und Montag auf der Messe „Ansage Zukunft“ ausdrücken. Und: Die Messe soll den Startschuss bilden für ein Bildungsportal aus dem Hitzeroth-Verlag, auf dem alle Interessierten künftig „verschiedene Bildungangebote aus den Bereichen Kultur, Ausbildung, Beruf, Karriere sowie allgemeinbildende Themen“ finden, wie Steffen Schindler, Geschäftsführer des Hitzeroth-Verlags, in seinem Grußwort zur Messe ankündigt.

Neben der Möglichkeit zur Begegnung an den Ständen der mehr als 60 Aussteller bietet die Messe an beiden Tagen ein umfangreiches Vortragsprogramm an.

Schirmherren der Veranstaltung sind Landrätin Kirsten Fründt und Marburgs Oberbürgermeister Egon Vaupel. „Lebenslanges Lernen ist eine der wichtigsten Aufgaben, denen sich die Menschen in Zukunft stellen müssen, um bestehende Arbeitsplätze zu sichern und neue auszubauen“, sagt Vaupel.

Informationen zum Programm und alles zum künftigen Bildungsportal finden Sie auf www.ansage-zukunft.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr