Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Marburger Busfahrer streiken ab Montag

Tarifverhandlungen Marburger Busfahrer streiken ab Montag

Ab Montag steht der öfffentliche Verkehr in Marburg still. Die 150 Busfahrer, die in der Marburger Verkehrgesellschaft (MVG) organisiert sind wollen sich geschlossen am Streik im privaten Busgewerbe beteiligen.

Voriger Artikel
Bodenleger räumt Preise ab
Nächster Artikel
Fünf Schritte für mehr Service
Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Das erklärte der Betriebsratsvorsitzende der MVG, Frank Morczinek auf Anfrage der OP. Demnach wollen sich auch die Fahrer beteiligen, die nicht in der Gewerkschaft Verdi organisiert sind. Verdi hatte gestern Abend mehrere hessische Busbetriebe zum unbefristeten Streik ab Montag aufgerufen. Gefordert werden unter anderem eine Lohnerhöhung von 12 Euro auf 13,50 Euro pro Stunde sowie Verbesserungen bei Pausenregelungen, Urlaubsanspruch und betrieblicher Altersversorgung.

Die Stadtwerke verweisen darauf, dass es noch keine offizielle Ankündigung gebe. Vonseiten Verdis werde man über die Beteiligung an dem Streik wohl "erst am Sonntagabend" erfahren, sagte Karin Brahms, Kommunikationsbeauftragte der Stadtwerke. Sobald eine Information vorliege, werde man diese auf der Homepage veröffentlichen. Brahms rät dazu, sich über Radio oder Internet aktuell zu informieren (die OP hält Sie online auf dem Laufenden).

Ausführlicher Bericht folgt.

von Peter Gassner

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr