Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Marburg hat nun eine Strandbar

DVAG Marburg hat nun eine Strandbar

Wasser und Sand sind vorhanden, für Strandatmosphäre muss nur noch das Wetter mitspielen: „Aroma Lahn Beach“ heißt die neue Bar am Lahnufer.

Voriger Artikel
Der Arbeitsmarkt stockt weiterhin
Nächster Artikel
Streik bei Fritz Winter

Andreas und Jaqueline Pohl (von links) von der DVAG-Unternehmerfamilie Pohl feierten am Dienstag mit geladenen Gästen die Eröffnung der Marburger Strandbar. Foto: Thorsten Richter

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Vier Tage nach seinem 85. Geburtstag feierte DVAG-Chef Dr. Reinfried Pohl am Dienstag gemeinsam mit Familienangehörigen, DVAG-Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern sowie Freunden und Bekannten die Eröffnung der Marburger Strandbar „Aroma Lahn Beach“. Diese befinde sich unterhalb des neuen Holding-Gebäudes und Kongresszentrums des Unternehmens - neben der Elisabethbrücke.

Reinfried Pohl habe sich zum Geburtstag eine Beachbar gewünscht, berichtete ­Michael Hamann, Geschäftsführer der Vila Vita Gastronomie- und Handelsgesellschaft mbH. Mit der Strandbar, deren Besuch kostenfrei ist, sei das öffentliche Areal verschönert worden, sagte Hamann. „Eine sehr lockere Art der Gastronomie“ soll Alt und Jung ansprechen. Die Strandbesucher können an der Theke eines alten und mit Graffitikunst umgestalteten US-Schulbusses zum Beispiel Pommes, Nachos, Bier oder eine kleine Auswahl an Cocktails kaufen und unter den Palmen, auf den bunten Sitzkissen, Liegestühlen oder Findlingen genießen. Die Strandbar hat keine festen Öffnungszeiten. Wenn der Wonnemonat Mai seinem Namen alle Ehre macht, öffnet sie täglich ab mittags, berichtete Hamann.von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr