Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Klaus Rohletter folgt auf Thomas Janssen

Verein Mittelhessen Klaus Rohletter folgt auf Thomas Janssen

Der Verein Mittelhessen ist das regionale Netzwerk mit über 225 Mitgliedern aus fünf Landkreisen. In den turnusgemäßen Neuwahlen gab es eine Veränderung im Vorstand.

Voriger Artikel
Ferrero-Chef führt Süßwarenverband
Nächster Artikel
Stadtwerke übergeben Tandem

Bauunternehmer Klaus Rohletter bei seiner Bewerbungsrede als Vorstandsmitglied des Vereins Mittelhessen.

Quelle: Tilman Lochmüller

Romrod. Zahlreiche neue ­Gesichter begrüßte Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich­ als Vorsitzender des Vereins ­Mittelhessen zur 15. Mitgliederversammlung des stetig wachsenden regionalen Netzwerkes aus Unternehmen, Kommunen und Institutionen.

80 der inzwischen 229 Mitglieder waren in das Bürgerhaus Romrod gekommen, um turnusgemäß ­
den Vorstand zu wählen und ­untereinander in Kontakt zu kommen. Dies geschieht insbesondere über thematische Veranstaltungen wie die Tage­ der Industriekultur, die dieses Jahr vom 22. bis 25. Juni zum ersten Mal in Mittelhessen ­stattfinden.

„Wir wissen viel über die ­Region, lassen Sie uns darüber ­reden“, lud Ullrich die Vertreter ein, das Motto des Vereins „Im Dialog zum Erfolg“ wörtlich zu nehmen. Große und kleine ­innovative Unternehmen, die einmalige Hochschullandschaft und die höchste Studierendendichte seien neben der zentralen Lage beste Voraussetzungen für Mittelhessen, das auch mit Highlights wie dem vor kurzem in Romrod eröffneten Lutherweg punkten könne. Als zusätzlicher Anziehungspunkt werde am 1. Juli das neue Vulkaneum in Schotten eröffnen. Insbesondere die Steinbrüche sind nicht nur Naturschauspiel, sondern auch Zeugen der Industriekultur in Mittelhessen.

90 Veranstaltungen in fünf Landkreisen

Wie Gruben und Produktionsstätten stehen sie bei den ersten Tagen der Industriekultur ganz im Mittelpunkt: „Unternehmen bieten Führungen an, Museen Ausstellungen und eine große Sternwanderung bewegt sich auf dem Bergmannspfad zu den ersten Schmelz- und Schmiedetagen im Besucherbergwerk Grube Fortuna“, fasste Ullrich zusammen.

Mehr als 40 Institutionen beteiligen sich mit über 90 Veranstaltungen in allen fünf Landkreisen. „Wir sind von der ­Resonanz überwältigt.“ Das Programm werde in Kürze im Internet auf www.industriekultur-mittelhessen.eu veröffentlicht.

Jens Ihle, der zugleich Geschäftsführer des Vereins und der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH ist, berichtete­ den Mitgliedern von Vernetzung und Vermarktung zugunsten der Region, in die oft auch Vereinsmitglieder eingebunden seien. Außerdem berichtete Ihle,­ dass die Mitglieder der Arbeit des Regionalmanagements in einer Befragung gute Noten ausgestellt hätten.

Wahlen
Einstimmig verliefen die Abstimmungen der Mitglieder, die Thomas Janssen aus dem Vorstand verabschiedeten. Auf den Geschäftsführer von Pharmaserv, dem Betreiber des Standortes Behringwerke Marburg folgt Klaus Rohletter aus Limburg. Der Vorstandsvorsitzende der Bauunternehmung Albert Weil AG ist bereits Vorsitzender des Netzwerks Wirtschaft. Der restliche Vorstand wurde ohne Änderungen für zwei Jahre bestätigt: neben Dr. Ullrich als Vorsitzenden und Klaus Rohletter sind das Dr. Frank Schmidt, Bürgermeister der Gemeinde Löhnberg, als Stellvertretender Vorsitzender und der Lautertaler Bürgermeister Heiko­ Stock als Finanzvorstand. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden Annegret Puttkammer (Pröpstin für Nord-Nassau in der Evangelischen ­Kirche Hessen und Nassau), Gunter Schneider (Geschäftsführer der Schneider GmbH & Co. KG) und Dr. Lars Witteck (Generalbevollmächtigter der Volksbank Mittelhessen) gewählt.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr