Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder erspielen sich Kinotickets

Osterexpress der Stadtwerke Kinder erspielen sich Kinotickets

Im Cineplex fand die 
Abschlussveranstaltung des Osterexpress der Stadtwerke Marburg statt: eine große Osterolympiade.

Voriger Artikel
Frühjahr belebt den Arbeitsmarkt
Nächster Artikel
Athletic-Gym unter neuer Leitung

Pascal Barthel (von links), Pressesprecher der Stadtwerke, begrüßte mit dem Osterhasen, Monika Mross und Kino-Chefin Marion Closmann die Kinder zur Osterolympiade.

Quelle: Nico Arnold

Marburg. An verschiedenen Spielstationen im Cineplex mussten die Teilnehmer Aufgaben erfüllen, vom Dosenwerfen bis zum Eierlauf. Wer alle Stationen absolvierte, konnte an der Verlosung teilnehmen. Ein Großteil der Tickets wurde bereits während der zehn Termine des Osterexpress im gesamten Landkreis verlost.

Timon Rausch, einer der Gewinner, erzählte, wie er an sein Kinoticket gekommen ist: „Ich habe ein Bild vom Osterhasen angemalt und abgegeben. Dann wurde ein Foto vom Osterhasen und mir gemacht und ich habe die Kinokarte bekommen.“

Die Osterolympiade ist als Abschlussveranstaltung des Osterexpress zu sehen, erklärte Pascal Barthel, Pressesprecher der Stadtwerke. Das Unternehmen war vom 15. bis 24. März in insgesamt zehn Orten im Landkreis unterwegs (die OP berichtete). Charakteristisch bei den Veranstaltungen war – neben einem großen Osterhasen, mit dem sich die Kinder fotografieren lassen konnten – der grüne Osterexpress.

Exklusive Vorführung für die Gewinner

Obwohl an den Veranstaltungen selbst vor allem Kinder im Mittelpunkt standen, richtete sich der Osterexpress hauptsächlich an die Kunden der Stadtwerke. „Das ist ein Ostergruß von uns an unsere Bestandskunden“, erklärte Barthel.

Monika Mross vom Marketing der Stadtwerke war hauptverantwortlich für die Organisation der Veranstaltung. „Wir haben während der vergangenen zehn Tage 200 Kinotickets an die Kinder verlost“, sagte sie. Zu sehen gab es „Kung Fu Panda 3“ in einer exklusiven Vorführung für die Gewinner. Teilweise würden die Eltern die Filmvorstellung mitverfolgen, sodass die Zahl der Teilnehmer noch höher sei.

Etwa ein Dutzend Helfer der Stadtwerke unterstützten die Osterolympiade im Cineplex. Marion Closmann, Betreiberin des Kinos, war ebenfalls anwesend. „Ich finde es klasse, dass die Stadtwerke diese Veranstaltung bei uns durchführen“, sagte sie.

Vollständig abgeschlossen war die Aktion der Stadtwerke noch nicht: Denn bis Donnerstag konnten Kinder noch am Oster-Gewinnspiel teilnehmen, bei dem es darum ging, den Stadtwerke-Osterhasen auf einem Flyer auszumalen und vor allem einen Namen für das Langohr zu finden.

von Nico Arnold

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr