Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Karlheinz Koch wird im Amt bestätigt

Kreishandwerkerschaft Biedenkopf Karlheinz Koch wird im Amt bestätigt

In der Jahreshauptversammlung der Kreishandwerkerschaft Biedenkopf wurde Kreishandwerksmeister Karlheinz Koch, der dieses Amt bereits seit 1999 bekleidet, wie auch seine Vorstandskollegen im Amt bestätigt.

Voriger Artikel
Neue Perspektiven am neuen Standort
Nächster Artikel
Schwälbchen schließt Standort Marburg

Der Präsident der Handwerkskammer Kassel, Heinrich Gringel (4. von links), gratulierte dem neu gewählten Biedenkopfer Kreishandwerksmeister Karlheinz Koch (5. von links) im Beisein des Vorstandes um Reinhold Merte (von links), Klaus Heck, Ulrich Thomas und Rolf Balzer.

Quelle: Klaus Peter

Biedenkopf. Bei der Jahreshauptversammlung der Kreishandwerkerschaft Biedenkopf standen die turnusmäßigen Wahlen des Vorstandes im Mittelpunkt: Der bisherige Vorstand wurde dabei fast komplett in seinen Ämtern bestätigt.

Neu in den Vorstand berufen wurde Rolf Balzer. Dem Vorstand gehören nun an: Kreishandwerksmeister Karlheinz Koch, stellvertretender Kreishandwerksmeister Fred Schneider, Kreislehrlingswart Reinhold Merte sowie als Beiratsmitglieder Klaus Heck, Ulrich Thomas und Rolf Balzer.

In seinem Jahresbericht ging Kreishandwerksmeister Karlheinz Koch auf die wirtschaftliche Situation des Handwerks ein. Noch vor einem Jahr habe viel mehr Unsicherheit unter den Handwerksbetrieben bestanden.

Jedoch habe sich das Handwerk weiter als solide Säule der sozialen Marktwirtschaft erwiesen. “Die nach dem Winter deutlich verbesserte Konjunkturlage hat sich auch in der großen Ausbildungsbereitschaft der einzelnen Innungsbetriebe widergespiegelt“, so Koch. In einer Umfrage sei festgestellt worden, dass mehr als 60 Prozent der Innungsbetriebe in diesem Jahr wieder Auszubildende einstellen würden. Die Betriebe versuchten mit ihrem Werben um junge Leute, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, der bereits beängstigend sei und im Handwerk ein immer größeres Thema werde.

von Klaus Peter

Mehr hierzu lesen Sie am Montag in der Printversion der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr