Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Jeremy van Elkan hat Erfolg im Straßenbau

Hessen-Sieger Jeremy van Elkan hat Erfolg im Straßenbau

Jeremy van Elkan aus Kirchhain ist bester Nachwuchsstraßenbauer Hessens.

Voriger Artikel
Schüler zeigen großes Interesse am Handwerk
Nächster Artikel
Zeitunglesen macht Azubis kritischer

Lorenz Rott (hinten von links), Marcel Parys, Rudolf Paulus, Jeremy van Elkan, Thomas Barg, Dennis Bartz (vorne von links), Jesper Voy und Felix Heintz vor einer der Arbeitsproben. Foto: Krause

Marburg. Für die Marburger Innung setzte er sich beim Landesentscheid durch. Zum zweiten Mal fand der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Landesebene im Bildungszentrum der Bauwirtschaft im Afföller statt. Sechs junge Männer hatten die Aufgabe, in 7,5 Stunden einen Verbindungsweg mit unterschiedlichen Oberflächenbefestigungen herzustellen. Laut Rudolf Paulus, Ausbildungsleiter im Zentrum, dürfen an dem Wettbewerb nur die Innungsbesten mit einer Note von maximal 2,0, die kürzlich ihren Abschluss machten, teilnehmen. „Es sind Hessens Beste, die sich hier messen und ihren Sieger ermitteln.“

Zu den Aufgaben zählte, unter anderem eine 45 Grad Richtungsänderung einzubauen, Gehwegplatten zu verlegen oder ein Kleinpflaster und Naturmosaik einzubauen. 20 Quadratmeter Arbeitsplatz standen jedem zur Verfügung. Bewertet wurden unter dem Prüfungsvorsitz von Thomas Barg die Arbeitsvorbereitungen, wie das Einlesen der Zeichnung, das Einmessen und die Passgenauigkeit, die einzelnen Teile des Weges, sowie der Gesamteindruck der Arbeitsprobe. Van Elkan erhielt 94 von 100 Punkten.

Er wird Hessen nun auf Bundesebene vertreten. Auf Platz 2 und 3 kamen Felix Heintz (Innung Wetzlar) und Jesper Voy (Innung Gießen).von Heiko Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
Von Redakteur Anna Ntemiris

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr