Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
„Glibbersachen“ machen Kindern richtig Spaß

„Girls‘- und Boys‘-Days“ bei CSL Behring „Glibbersachen“ machen Kindern richtig Spaß

Zum dritten Mal hatten anlässlich des „Girls‘- und Boys‘-Days“ Kinder von Mitarbeitern bei CSL-Behring die Gelegenheit, das Unternehmen, bei dem ihre Eltern arbeiten, kennenzulernen.

Voriger Artikel
Die Liebe hielt ihn in Marburg
Nächster Artikel
„Niedrigstes Angebot aller Zeiten“

Mit viel Eifer waren die Kinder, hier Sarah Mengel (links) und Florian Lusky, mit ihren Experimenten bei der Sache.

Quelle: Heiko Krause

Marburg. An dem Aktionstag beteilige sich das Pharmaunternehmen schon etwa zehn Jahre, erläuterte Doris Nake, die unter anderem für die Auszubildenden zuständig ist. Weil die Nachfrage innerhalb von CSL-Behring bei den rund 2 300 Beschäftigten so groß ist, sei vor sechs Jahren entschieden worden, im jährlichen Wechsel einen reinen „Mitarbeiterkindertag“ anzubieten.

Etwa 30 Kinder zwischen zehn und 14 Jahren konnten einen halben Tag „schnuppern“. Erstmals, so Nake, konnten sie selbst chemische Versuche unter Anleitung vornehmen, um im weitesten Sinne die Grundlagen der Arbeit von CSL-Behring zu erleben.

Viele der Teilnehmer hätten in der Schule noch keinen Chemieunterricht, sagte Sebastian Funk, der die Experimente unterstützt von zwei Auszubildenden leitete. Für sie sei es besonders spannend, in die „Molekularküche“ Einblick zu erhalten, indem sie beispielsweise Molekülketten bildeten.

Einblick in den Arbeitsplatz der Eltern

Der Spaß war den Teilnehmern anzumerken. „Wir finden es richtig cool, weil wir Glibbersachen machen, mit Pulver und Schleim“, betonte Janika Lapp. Und Florian Lusky, der schon Chemie-Unterricht in der Schule hat, meinte, „wenn an der Schule doch auch mal experimentiert würde“.

Wie bei den vergangenen Aktionstagen auch, konnten die Kinder die Verpackung und 
die visuelle Kontrolle besuchen, bevor sie dahin gingen, „wo 
Mama und Papa wirklich arbeiten“, wie Doris Nake es ausdrückte. Der Tag diene dazu, den Arbeitsplatz der Eltern einmal sehen zu können.

Daneben würden aber natürlich auch die Ausbildungsmöglichkeiten bei CSL Behring vorgestellt. Unter anderem bilde das Unternehmen in den Berufsfeldern Biologielaborant und Pharmakant 
aus. Ein sehr wichtiges Berufsbild mit Zukunft sei etwa auch die Produktionsfachkraft 
Chemie, sagte Nake.

von Heiko Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr