Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Gewerbe nutzt Schau als Plattform

Gewerbeausstellung Gewerbe nutzt Schau als Plattform

Am Wochenende fand in Fronhausen die jährliche Gewerbeschau statt. Rund 40 örtliche Aussteller präsentierten sich im Rahmen eines umfangreichen Programms.

Voriger Artikel
Blumen und Ballons für die Besucher
Nächster Artikel
Aufstocker und Absteiger

Nach Schätzungen des Gewerbevereins kamen zwischen 7000 und 8000 Besucher zur Gewerbeschau nach Fronhausen.

Quelle: Lisa Rösser

Fronhausen. Auf dem Gelände des Bürgerhauses fanden sich zahlreiche Besucher ein, um das vielfältige Aufgebot der Gewerbetreibenden zu begutachten.

Mit etwa 40 Ständen nahm die Veranstaltung nicht nur den gesamten Innenraum des Bürgerhauses, sondern auch einen großen Teil des Außengeländes und eines angebauten Zeltes in Anspruch.

Alle Bereiche des örtlichen Gewerbes waren vertreten - von Fleischerei, Baumarkt, Pflegeheim und Apotheke über Friseurbetrieb bis hin zur Feuerwehr.

Dass die Veranstaltung nicht nur von verschiedenen Bands musikalisch begleitet wurde, sondern auch Unterhaltung für Kinder stets präsent war, machte die Gewerbeschau auch für Familien attraktiv. Besonders der Zauberkünstler Michael O., der Ballonfiguren modellierte, das Karussell sowie die Feuerwehrwagen waren bei den Kindern beliebt.

Auch die Gewerbetreibenden sind froh über die Möglichkeit zum Aufbau von Kundenkontakt, den die Gewerbeschau ihnen immer wieder bietet. „Man muss mit Qualität überzeugen“, findet etwa Frau Hoss von der Metzgerei Hoss. „Mundpropaganda ist dafür enorm wichtig, und hier können wir die Kunden direkt erreichen.“

Ganz ähnlich urteilt Bürgermeister Reinhold Weber und fügt lobend hinzu: „Es ist wirklich beeindruckend, was der Gewerbeverein hier auf die Beine stellt.“ Trotz der relativ schwachen Besucherzahlen am Samstag zeigten sich die Aussteller zum Ausklang der Veranstaltung hin doch zufrieden.

André Kaiser, Vorsitzender des Gewerbevereins, hält den Erfolg der Veranstaltung abschließend fest: „Am Samstag war zwar nicht ganz so viel los wie sonst, aber dafür am Sonntag umso mehr. Es ist natürlich schwer, das genau festzulegen, aber zwischen 7000 und 8000 Besuchern hatten wir über das Wochenende mit Sicherheit“, so der Vorsitzende.

von Lisa Rösser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr