Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Fledermäuse sorgen für Alarm in Bank

Volksbank-Filiale Bahnhofstraße Fledermäuse sorgen für Alarm in Bank

Die Marburger Nordstadt erstrahlt in neuem Glanz, sagt Oberbürgermeister Vaupel. Mit der Modernisierung der Filiale in der Bahnhofstraße trage die Volksbank mit dazu bei.

Voriger Artikel
Kreditgeschäft wächst besonders gut
Nächster Artikel
UKGM-Chef: Pflegejobs in Bad Berka

Volksbank-Vorstandsmitglied Rainer Staffa (von links), Filialbereichsleiter Sven Werner und Regionaldirektorin Waltraud Theis begrüßten in der erneuerten Volksbank-Filiale die Gäste der Einweihungsfeier, darunter OB Egon Vaupel.

Quelle: Anna Ntemiris

Marburg. Orangefarbene Gerbera in den Vasen und Orangensaft oder Sekt in den Gläsern: Feststimmung in der zweitgrößten Volksbank-Filiale in Marburg. Nach mehrmonatiger Umbauphase präsentierte das Kreditinstitut am Mittwochabend seine Räume den rund 50 geladenen Gästen.

Auf 200 Quadratmetern ist eine moderne Geschäftsstelle entstanden, erläuterte Filialbereichsleiter Sven Werner. Statt offener Theken wie sie in den 80ern noch angesagt waren, setze die Bank nun auf Beraterräume für diskrete Gespräche. Mitarbeiter bedienen die Kunden an zwei Servicepoints in der Kundenhalle. Dort stehen auch die Geldautomaten, die nun nicht mehr offen im Raum stehen, sondern in der Wand verankert sind – aus Sicherheitsgründen, erklärte Werner.

Mit Sicherheit werde die Volksbank auch künftig in der Fläche präsent sein, sagte Vorstandsmitglied Rainer Staffa. „Wir können aber künftig nicht mehr hinter jedem Kirchturm eine Filiale haben“, sagte er weiter. Die demographische Entwicklung und die Digitalisierung stelle eine heimische Bank vor neue Herausforderungen. Dabei schließen die elektronischen Möglichkeiten nicht die bewährte Beratung aus, sondern ergänzen diese. „Es gibt acht Wege, mit uns in Kontakt zu treten. Einer davon ist der Weg in die Filiale“, sagte Werner.

Nachttiere lösen Alarm aus

Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD) fand den Zeitpunkt der offiziellen Eröffnungsfeier gut gewählt. Der erneuerte Bahnhofsvorplatz und die neuen DVAG-Gebäude bringen, so Vaupel, die Nordstadt zum Glänzen. Und die Volksbank trage mit der modernen Filiale dazu bei.

Im OP-Gespräch berichtete Volksbank-Sprecher Dennis Vollmer von ungebetenen Gästen, die sich während der mehrmonatigen Umbauphase in die Bank eingeschlichen hatten: Fledermäuse hatten sich im Deckenhohlraum häuslich eingerichtet. Eines Nachts verließen die Tiere ihre Behausung und erkundeten die Geschäftsstelle. Es kam zu einem Fehlalarm.

„Bereits nach dem zweiten Polizeieinsatz konnte der Übeltäter gefasst und weit außerhalb des Stadtgebiets ausgesetzt werden. Aber die Fledermaus fand schnell wieder zurück und es kam zum nächsten Fehlalarm.“

von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr