Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Sprühregen

Navigation:
Jubilare sind Vermittler des Wissens

Firma Heck & Becker Jubilare sind Vermittler des Wissens

Die Firma Heck & Becker hat acht ihrer Mitarbeiter für deren langjährige Treue zum Unternehmen geehrt.

Voriger Artikel
Mehr Kunden, weniger Gewinn
Nächster Artikel
„Der Motorsport steckt in unserer DNA“

Geschäftsführer Martin Baumann (Sechster von links) dankte zusammen mit Vertretern der Belegschaft den Jubilaren, die seit 40 und 25 Jahren bei Heck & Becker arbeiten.

Quelle: Sascha Valentin

Dautphe. Zwei der Jubilare arbeiten seit 40 Jahren für Heck & Becker, die anderen sind seit 25 Jahren für das Unternehmen ­tätig.

Eines sei allen acht gemein, stellte Geschäftsführer Martin­ Baumann fest: „Ihr habt die ­rasante Entwicklung des Unternehmens aktiv mitgestaltet.“ Vor allem auch dadurch, dass sie ihr selbst erworbenes Fachwissen an die nächsten Generationen von Mitarbeiter weitergegeben haben und dies auch immer noch tun.
Auf diese Weise leisteten sie einen unschätzbaren Beitrag zur Weiterbildung des Nachwuchses.

Einen besonderen Dank sprach Baumann Gernot Wagner aus, der für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet wurde. Wagner ist nicht nur technischer Leiter bei Heck & Becker, sondern als Prokurist auch Baumanns Vertreter. „Du bist die treibende Kraft für die Weiterentwicklung des Unternehmens und für neue Ideen“, sagte Baumann.
Wagner habe einen wesentlichen Anteil daran, dass Heck & Becker heute weltweit bekannt sei.

Geehrte wurden schon bei Heck & Becker ausgebildet

Wagner selbst griff das auf, was Baumann zuvor gesagt hatte. Für ein Unternehmen sei es sehr wichtig, dass die erfahrenen Mitarbeiter ihr Wissen an die Jüngeren weitergeben. „Denn die besten Mitarbeiter bekommen wir nur, wenn wir sie selbst zu den Besten machen“, betonte er.

Für den Betriebsrat gratulierte Frank Koch den Jubilaren und verwies dabei auf die große Kollegialität im Hause. Alle, die an diesem Tag geehrt werden, hätten schon ihre Ausbildung bei Heck & Becker absolviert. Das zeige die Verbundenheit, die zwischen Betrieb und Mitarbeitern bestehe.

Neben Gernot Wagner (Gladenbach) wurden auch Christine Frank, Ali Özdogan und Sedat Varlibas (alle Dautphe), Thilo Burk (Mornshausen/S.) und Gerald Pitzer (Lixfeld) für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt. Für 40 Jahre wurden Volker Hebener (Dautphe) und Ralf Breining (Herzhausen) ausgezeichnet.

von Sascha Valentin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr