Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Ferrero will schwere Vorwürfe prüfen

Skandal um Ü-Eier-Produktion Ferrero will schwere Vorwürfe prüfen

Ein Medienbericht über angebliche Kinderarbeit bei der Herstellung von Überraschungseiern hat die Staatsanwaltschaft in Rumänien auf den Plan gerufen. Der Schokohersteller Ferrero erklärte, es sei entsetzt und wolle die Vorwürfe überprüfen.

Voriger Artikel
Wende im Marburger Schwarzarbeit-Prozess
Nächster Artikel
"Vorgehen verstößt gegen Ethikkodex"

Figur oder Spielzeug?: Das obligatorische Horchen, was denn wohl im Ei versteckt ist.

Quelle: Thorsten Richter

Frankfurt. Es seien "Überprüfungen zu den Aspekten, die in dem Pressebericht gemeldet wurden", aufgenommen worden, teilte die Sondereinheit der Staatsanwaltschaft (DIICOT) mit, die für Kampf gegen Organisiertes Verbrechen zuständig ist. Die britische Boulevardzeitung "The Sun" hatte berichtet, dass in Rumänien Kinder angeblich für geringe Löhne den Inhalt der beliebten Eier für den Süßwarenhersteller Ferrero zusammensetzten. Demnach sollen die Kinder dort mitunter 13 Stunden täglich für den Süßwarenhersteller arbeiten.

Ferrero Deutschland sitzt in Frankfurt. Der Produktionsstandort des Schokoladenherstellers ist in Stadtallendorf. Die Schokolade für die Ü-Eier wird also in Stadtallendorf produziert.

"Wir sind äußerst entsetzt und tief betroffen von den Vorwürfen (...)", erklärte das Unternehmen auf Anfrage der OP. Man nehme die Angelegenheit sehr ernst und habe sofortige, umfassende Ermittlungen initiiert, um mit hoher Dringlichkeit alle Fakten tatsächlich zu überprüfen "und dann schnell Gegenmaßnahmen zu ergreifen". Dazu wurden laut Ferrero "unabhängige Prüfer"  sowie ein Ferrero-Team nach Rumänien entsendet.

Das Unternehmen schreibe seinen Zulieferern vertraglich einen ethischen Code vor, der unter anderem Kinderarbeit verbiete, erklärte Ferrero weiter.

von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel
"Vorgehen verstößt gegen Ethikkodex"

Die britische Boulevardzeitung „The Sun“ berichtete, dass Kinder in Rumänien den Inhalt von Überraschungseiern für Ferrero zusammenbauen. Behörden und Unternehmen gehen dem Vorwurf nach.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr