Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Familienunternehmen spendet an Elterninitiative

Lackiererei Herzig Familienunternehmen spendet an Elterninitiative

„Wir wollen Eltern helfen, die nicht das Glück haben, gesunde Kinder zu haben“, erklärt Jutta Herzig von der Autolackiererei Herzig in Cölbe.

Voriger Artikel
Beim SV Mardorf stehen 
die Fans jetzt im Trockenen
Nächster Artikel
Hinterland ist „Ausbildungszentrum“

Jutta Herzig (von links) mit Ehemann Manfred und Sohn Andreas übergaben die Spende an Holger Langmaier.

Quelle: Freya Altmüller

Cölbe. Jutta Herzig beschloss gemeinsam mit ihrem Mann Manfred und ihrem Sohn Andreas, sich zum 40-jährigen Bestehen des Familienunternehmens keine Geschenke, sondern Spenden zu wünschen, die dem Verein „Elterninitiative für Leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg“ zugutekommen. 1100 Euro sind so zusammengekommen, die die Herzigs an den stellvertretenden Vorsitzenden Holger Langmaier übergaben.

Verwendet werden soll das Geld für die finanzielle Unterstützung von akut betroffenen Familien mit erkrankten Kindern. „Es kann schon mal passieren, dass man als Elternteil ein oder zwei Monate nur auf Station verbringt“, weiß Langmaier. „Dann kommen Familien in finanziell schwierige Situationen.“

Da es sonst kaum Unterstützung für Betroffene gebe, zahle der Verein in diesem Fall monatlich einen kleinen Betrag. „Oder wenn Not am Mann ist, zum Beispiel durch einen größeren Umzug, unterstützen wir auch durch Einmalzahlungen“, so Langmaier. Neben den Ehrenamtlichen, die sich in dem von Eltern gegründeten Verein engagieren, beschäftigt er auch zwei Mitarbeiter. Sie kümmern sich um die psychosoziale Betreuung von Familien, sowohl stationär als auch zu Hause.

von Freya Altmüller

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr