Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Ethische Verantwortung steigert Ansehen

Ferrero Ethische Verantwortung steigert Ansehen

Ferrero gehört bislang nicht zu den Unternehmen, das regelmäßig zu Pressekonferenzen und öffentliche Veranstaltungen einlädt.

Stadtallendorf. „Wir wollen informativ sein, aber nicht laut“, erklärt Ferrero-Geschäftsführer Stephan Nießner. Der Schokoladenhersteller, der von Umweltverbänden und Verbraucherschützern auch kritisch beobachtet wird, setzt nun auf mehr Kommunikation und Transparenz. Doch das gilt nicht nur für Ferrero. Kein Unternehmen kommt künftig umhin, sich kritischen Fragen zur sozialen und ökologischen Verantwortung zu stellen. Der Druck, sich öffentlich zu erklären, wächst im Internetzeitalter zunehmend. Verbraucherschützer planen und verbreiten Kampagnen heute immer schneller. Vor diesem Hintergrund ist es kein Wunder, dass die Ferrero-Chefs Deutschlands in einer Dokumentation einen Schwerpunkt auf das Thema soziale Verantwortung legen. Ferrero wird damit noch lange nicht zum gläsernen Gut-Menschen-Unternehmen, aber es kann zeigen, dass es Ethik mit wirtschaftlichen Interessen stärker verbinden möchte - und kann. Der Bericht bietet eine gute Grundlage, um sich über dieses Thema auszutauschen. Ein erster Dialog fand in Berlin statt; In Stadtallendorf geht es um die Umsetzung der Ziele.von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft