Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Ehrung für langjährige Mitarbeiter

Firma Wezag Ehrung für langjährige Mitarbeiter

Bei der Jubilarfeier des Werkzeugbauers Wezag in Stadtallendorf kündigte die Geschäftsführung neue Projekte an.

Voriger Artikel
„Con:Text“ spendet mehr als tausend Euro
Nächster Artikel
Tegut-Lädchen bilden gezielt Flüchtlinge aus

Wezag-Geschäftsführer Thomas Glockseisen (Vierter von rechts), Kai Dintelmann vom Betriebsrat (Zweiter von rechts), Vertriebsleiter Gernot Pontow (Mitte) und Personalleiter Andreas Estor (Zweiter von links) gratulierten den Wezag-Jubilaren.

Quelle: Ina Tannert

Erksdorf. Seit mehr als 65 Jahren ist das mittelständische Unternehmen in Stadtallendorf angesiedelt und stellt ausschließlich dort Spezialwerkzeuge für die Industrie, die Automobilbranche oder Solartechnik her. „Wir sind klassisch Made in Germany und produzieren zu 100 Prozent in Stadtallendorf“, betonte Wezag-Geschäftsführer Thomas Glockseisen.

Die Firma sei „nicht der typische Serienhersteller – eher eine Ingenieurgesellschaft mit angeschlossener Fertigung“. Soll heißen: Die Fachkräfte des Unternehmens erarbeiten und entwickeln bei den Kunden vor Ort speziell angepasste, maßgeschneiderte Werkzeuge. Verkauft würden die Einzelteile dabei nicht unter dem eigenen Namen – „keiner kennt den Namen Wezag“, sondern integriert in Produkten namhafter Produzenten weltweit.

In Zukunft will die Firma sich verstärkt auf moderne Haustechnik oder Vernetzung von Komponenten als „neue Gebiete der Zukunft“ konzentrieren. Das System trage Früchte, Aufträge und Patentanmeldungen wachsen, „es läuft gut“, freute sich Glockseisen – mittlerweile habe das Unternehmen, nach eigenen Angaben, die Umsatzgrenze von 19 Millionen Euro „knacken können“.

Diesen Erfolg könnten sich auch die Mitarbeiter auf die Fahnen schreiben, „das sogenannte Human Capital ist das A und O einer Firma“, lobte der Chef. Nur durch flexible und motivierte Mitarbeiter sei es dem Betrieb möglich, auf Trends und Veränderungen am Markt zeitgemäß zu reagieren. „Unsere Stärke ist die hohe Wertschöpfungskette und Innovationskraft unserer Mitarbeiter“, so Glockseisen. In jedem Jahr werden die Jubilare der insgesamt 180 Mitarbeiter auf der Weihnachtsfeier ausgezeichnet.

von Ina Tannert

Ehrungen

Für 40 Jahre Dienst: Gernot Pontow, Georg Van Moll, Kurt Battenfeld, Reinhold Herz.

25 Jahre: Erhard Bonfert und Joachim Krebs.

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr