Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
„Aktien-Designer“ 
geht in den Ruhestand

Meissner AG „Aktien-Designer“ 
geht in den Ruhestand

Gemeinsam kommen die Jubilare der Meissner AG auf 238 Jahre Betriebstreue. „Sie haben mitgeholfen, das Unternehmen aufzubauen und es weiterzuentwickeln“, sagte Vorstandsvorsitzender Tilman Löffelholz.

Voriger Artikel
Lesen fördert die Meinungsbildung
Nächster Artikel
Oliver Metko gewinnt beim Tanken ein Auto

Die Meissner AG dankt treuen Mitarbeitern. Es feiern Stadtrat Ewald Achenbach (von links), Karl-Heinz Wetter, Arno Blöcher, Johann Hoch, Herbert Wagner, Vorstandsvorsitzender Tilman Löffelholz, Robert Heber, Ulf Becker und Mike Schuppener.

Quelle: Erich Frankenberg

Wallau. In seiner Dankesrede ging Löffelholz auf die rasante technische Entwicklung im Bereich des Modell- und Werkzeugbaus ein. Diese stelle an die Mitarbeiter große Anforderungen. Das Unternehmen könne nur dank der bewährten Fachkräfte am Markt bestehen und die großen Herausforderungen der Zukunft bewältigen.
Seit 45 Jahren ist Arno Blöcher aus Niederhörlen bei dem Wallauer Unternehmen beschäftigt.

Der Jubilar, der in den Ruhestand verabschiedet wurde, begann am 7. August 1972 seine berufliche Laufbahn mit einer Lehre als Modellschlosser. Nach der erfolgreichen Facharbeiterprüfung bildete er sich zum CNC-Fräser und NC-Programmierer weiter. Seit Dezember 2006 arbeitete Blöcher als Konstrukteur in der Konstruktions- und Entwicklungsabteilung. Löffelholz erinnerte in seiner Laudatio daran, dass der Jubilar vor 20 Jahren der Designer der Meissner-Aktie war.

Stadtrat Ewald Achenbach betonte, dass es Mitarbeitern wie den Jubilaren zu verdanken sei, dass die Meissner AG heute so gut dastehe. Mit ihrem Einsatz hätten sie dazu beigetragen, den Standort zu erhalten. „Mit Ofenplatten angefangen, heute Hightech vom Feinsten“, so der Stadtrat, selbst ehemaliger Mitarbeiter.

  • Ihr 25-jähriges Arbeitsjubiläum feierten der CAM-Programmierer Ulf Becker (Breidenbach), der Technische Zeichner Robert Heber (Biedenkopf) und der Betriebsschlosser Mike Schuppener (Puderbach). Ebenfalls seit 25 Jahren sind Holger Müller (Mandeln) und Marc Theiss (Oberhörlen) bei der Meissner AG.
  • In die Altersteilzeit wurden der Modellschlosser Johann Hoch (Erdhausen) und der Modelltischler Herbert Wagner (Wallau) verabschiedet.

von Erich Frankenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr