Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Das eine schließt, das andere öffnet

Restaurant Culinarium Das eine schließt, das andere öffnet

Vor fast zwei Jahren eröffnete das Restaurant „Culinarium“ an der Weidenhäuser Brücke in Marburg seine Türen. Nun ist es seit Samstag geschlossen – weil sich kein Personal mehr fand.

Voriger Artikel
25 Betriebe wollen auf Bio umstellen
Nächster Artikel
Eine Mahnwache auch gegen Maulkörbe

Ulrich Schulist (von links) sowie Petra und Karl-Heinz Krohn vor dem Imbiss in der Marburger Lingelgasse 10, der Mitte März eröffnen soll.

Quelle: Katharina Kaufmann

Marburg. „Wir hatten mit dem Culinarium ein Restaurant geschaffen, das es so in Marburg noch nicht gab – und unsere Idee und unser Konzept ist voll aufgegangen“, sagen Petra und Karl-Heinz Krohn, die das Restaurant gemeinsam mit Ulrich Schulist führten.

Zwei Jahre mit guten Umsätzen liegen hinter ihnen, „schließlich wurde das Restaurant gut frequentiert, super akzeptiert und gerne angenommen“, wie Krohn berichtet, dennoch haben die drei Gastronomen ihre Idee nach zwei Jahren schweren Herzens wieder aufgegeben.

„Wir können nicht auf Dauer alles selbst machen, haben aber auch niemanden gefunden, der das Konzept in unserem Sinne umsetzen kann“, betont Karl-Heinz Krohn im Gespräch mit der OP. 80 bis 100 Stunden pro Woche hätten sie zuletzt alle gearbeitet, schließlich betreibt die Familie noch zwei weitere Restaurants in Marburg (Das Kleine Restaurant) und Amöneburg (Dombäcker).

von Katharina Kaufmann

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr