Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
CSL-Mitarbeiter feiern Jubiläumsfest

CSL-Mitarbeiter feiern Jubiläumsfest

Zum traditionellen Sommerfest von CSL Behring verwandelte sich der 
Neue Botanische Garten am Sonntag in ein buntes Eventgelände. Im Fokus stand das 100-jährige 
Jubiläum.

Voriger Artikel
Genossenschaft hält Mieten auf stabilem Niveau
Nächster Artikel
Agentur muss Urlaub vorab zustimmen

Lehrreicher Wasserspaß: Das große Spielmodell eines Herz-Kreislauf-Systems zog die kleinen Gäste wie Hannah magisch an.

Quelle: Ina Tannert

Marburg. Bei bestem, leicht wechselhaftem Juli-Wetter feierte das Unternehmen mit rund 3000 Gästen das traditionelle Sommerfest für die Mitarbeiter und erinnerte an das große 100-jährige Firmenjubiläum.

Der CSL-Grundstein steht dabei bis heute in Australien, den langen Weg nach Marburg dokumentierten Zeitstationen auf dem Festgelände – die zollten auch dem Namensgeber des Marburger Standorts Anerkennung: Drei Jahre, nachdem Emil von Behring für seine Arbeit in der Serumtherapie den ersten Nobelpreis der Medizin erhielt, gründete der Serologe 1904 die Behringwerke und legte damit den Grundstein der modernen Immunologie.

Flaniermeile mitten im Neuen Botanischen Garten

Zwölf Jahre später wurden die „Commonwealth Serum Laboratories“ ins Leben gerufen, das Unternehmen findet einen festen Sitz im australischen Melbourne. Seitdem baut CSL seine Produktpalette stetig weiter aus, entwickelte Impfstoffe für eine Vielzahl von Infektionskrankheiten und ebnete den Weg für ein global agierendes Unternehmen im Bereich der Biotherapeutika. Mit der Übernahme von Aventis Behring 2004 setzte CSL neue Maßstäbe in der Plasmatherapie, im Jahr 2007 wurde aus der zuvor gegründeten ZLB Behring die heutige CSL Behring.

An die 100-jährige Entwicklung des Unternehmens wurde während des Sommerfestes allerorts gedacht. Entlang der Flaniermeile mitten im Neuen Botanischen Garten wiesen Zeittafeln auf die wichtigsten Stationen hin, ein umfangreicher Jubiläumsfilm dokumentierte die Historie der Branche. Ein spezielles Jubiläumsfoto mit CSL-Monogramm nahmen sich viele Besucher als Erinnerung mit nach Hause oder verewigten sich mit einer Unterschrift auf der überdimensionalen Geburtstagskarte (Foto: Tannert).

Den ganzen Tag über spazierten die CSL-Mitarbeiter samt Familien über das idyllische Gelände, das leicht wechselhafte Wetter konnten die Gäste gemütlich im großen Festzelt aussitzen und ein reiches Bühnenprogramm genießen, bis zum Abend sorgte „Familie Hossa“ mit Live-Musik für Unterhaltung. „In diesem besonderen Jahr ist das Angebot noch vielseitiger, die Stimmung ist super, für jeden ist etwas dabei“, berichtete Pressesprecher Hans Herberg.

Spielwiese kommt 
bei den Kindern gut an

Ab zwölf Jahren aufwärts wartete eine besondere Gartentour auf die Besucher: Auf zwei Rädern bewältigten sie einen Segway-Parcours oder rollten gemütlich durch das Gelände. Für Gartenfreunde wurden botanische Führungen angeboten.

Eine Spielwiese mitten im Park gehörte einzig den jüngsten Besuchern. Neben Bungee-Trampolin, Hockey oder Torwandschießen wurden die Kinder mit dem Malerpinsel an der großen Leinwand kreativ oder gingen auf Entdeckungstour in der Welt der Naturwissenschaft.

Zahlreiche Spiele mit allerhand Schwerpunkten aus Chemie, Physik und Biologie begeisterten den Nachwuchs. Im Mitmachlabor vom Chemikum lernten sie etwa, wie sich aus dem geschmolzenen Zucker erhitzter Pastillen kleine, graue Schlangen aus feinem Kohlenstoff „beschwören“ lassen. Besonders ein großes Modell des Herz-Kreislauf-Systems zog die jungen Nachwuchsforscher an, die zahlreiche Bälle als rote und weiße Blutkörperchen mit jeder Menge Wasser durch das langgezogene Röhrensystem bugsierten.

Bis in die Abendstunden genossen die Gäste das laue Wetter und ein festliches Jahreshighlight. „Wir freuen uns sehr, es ist auch in diesem Jahr gelungen, den Mitarbeitern einen spaßigen Tag zu bieten“, fasste Herberg zusammen.

von Ina Tannert

 
Aus erhitzten Pastillen lässt Ben (links) kleine „Kohlenstoff-Schlangen“ entstehen. Foto: Ina Tannert
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr