Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
CCL Label übernimmt Eukerdruck

Standort und Arbeitsplätze sicher? CCL Label übernimmt Eukerdruck

Die Marburger Traditionsdruckerei Eukerdruck gehört ab Juli zu CCL Label und damit zum weltweit führenden Hersteller von Etiketten und Verpackungen.

Voriger Artikel
Stifter gegen den „Brain-Drain“
Nächster Artikel
„Es brodelt mächtig im Kessel“

Die Traditionsdruckerei Eukerdruck, hier das Werksgelände „Im Rudert“ in Marburg, wird ab Juli vom kanadischen Konzern 
CCL Industries übernommen.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Für die rund 250 Mitarbeiter von Eukerdruck in Marburg und die 50 Beschäftigten von Pharma Druck in Dresden soll sich durch die Übernahme nichts ändern, erklärte Robert Mägerlein, Geschäftsführer von Eukerdruck im Gespräch mit der OP. Zusammen mit seinem Bruder Dietrich bleibt er Geschäftsführer des Unternehmens, Christian Mägerlein wird weiter Pharma Druck leiten.

Betriebsrat und Belegschaft seien am vergangenen Freitag mit der Nachricht über den Verkauf völlig überrascht worden, kritisiert Olaf Gruß von der Vereinigten Dienstleistungsgewerkschaft. „Jetzt ist die Unruhe im Betrieb groß, weil niemand so recht weiß, welche Folgen der Verkauf für die Belegschaft haben wird“, erklärte Manfred Moos vom ver.di-Landesbezirk Hessen.

„Wir können mit CCL Label die Investitionspläne schneller umsetzen und werden dazu neue Produkte herstellen“, erläuterte Robert Mägerlein die Vorteile der Übernahme für die Standorte Marburg und Dresden.

Geplanter Digitaldruck soll früher eingeführt werden

Auch die eigenen Produkte – Eukerdruck und das Schwesterunternehmen Pharma Druck sind führende Hersteller von Etiketten, Packungsbeilagen und Mini-Broschüren für die Pharmaindustrie – könnten künftig leichter vermarktet werden. Der kanadische Konzern CCL Industries ist weltweit die Nummer 1 bei Etiketten und Verpackungslösungen, beschäftigt über 13.800 Mitarbeiter und ist in 125 Standorten vertreten.

Zu den geplanten Investitionen, die Eukerdruck nun früher umsetzen will, gehört auch der Digitaldruck für Etiketten. „Wir sparen Arbeitsschritte, vor allem Rüstzeiten für die Druckplatten“, erläutert Robert Mägerlein die technischen Veränderungen. Dadurch, dass Eukerdruck zusätzliche Produkte drucken werde, könne der Umsatz erhöht werden. Die Auslastung der neuen Maschinen sei so gewährleistet.

„Durch den Verkauf unserer Unternehmen an die CCL sichern wir die langfristige Zukunft unserer Standorte“, erklärt Mägerlein und sieht durch den Verkauf auch die Arbeitsplätze der Belegschaft gesichert.

„Mit dieser Akquisition erweitert CCL sein Angebot für die Pharmaindustrie mit Packungsbeilagen und Mini-Broschüren in Europa. Bisher konnten wir diese Produkte nur in Nordamerika herstellen. Die beiden Standorte in Deutschland ergänzen unsere europäische Präsenz und ermöglichen eine lokale Versorgung für die wichtigen Märkte Deutschland, Schweiz und Österreich“, beschreibt Günther Birkner, bei CCL Industries für Lebensmittel verantwortlich, die Vorteile für sein Unternehmen.

Familienunternehmen in dritter Generation

Als eines der führenden Unternehmen im Bereich der Herstellung von Sekundär-Packmitteln hat sich Eukerdruck in der Pharmaindustrie bereits seit Jahrzehnten einen Namen gemacht. Darüber hinaus bietet das Marburger Druckhaus Lösungen für die Lebensmittel- und Kosmetikindustrie an.

Neben Standardprodukten wie Etiketten, Packungsbeilagen und Mini-Broschüren liegt ein Schwerpunkt auf der individuellen Konfektionierung von mehrteiligen Druckmaterialien sowie der Optimierung der Weiterverarbeitung.

Die Familie Mägerlein, die im Jahr 1950 die Anfang des 20.  Jahrhunderts gegründete Akzidenzdruckerei Eukerdruck übernahm, führt das Unternehmen in Marburg heute in dritter Generation. Zusammen mit Manfred Mägerlein bilden seine Söhne Dietrich und Robert Mägerlein die Geschäftsleitung und führen somit die familiäre Tradition fort.

Die Pharma Druck CDM GmbH fertigt Mini-Broschüren für die Pharmaindustrie. Gegründet 1992 in Dresden, wurde das Unternehmen ausgebaut und zog 1996 in eigene Gebäude in Ottendorf-Okrilla um.
Eukerdruck und Pharma Druck bearbeiten jährlich rund 20.000 Aufträge aus der ganzen Welt.

von Frank Rademacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr