Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Bewegende Trauerfeier für Firmengründer

Michele Ferrero Bewegende Trauerfeier für Firmengründer

Am Mittwoch nahmen im italienischen Alba mehr als 1 000 offizielle Trauergäste Abschied vom Unternehmensgründer Michele Ferrero.

Voriger Artikel
Drastische Worte bescheren Kläger zwei Abmahnungen
Nächster Artikel
Ringen um Gesundheitstarifvertrag

Der italienische Unternehmer und Eigentümer des Süßwarenherstellers Ferrero war am 14. Februar in Monte Carlo gestorben.

Quelle: Archivfoto: dpa

Alba/Italien. Unter den Teilnehmern der Trauerfeier war auch Stadtallendorfs Bürgermeister Christian Somogyi. Diese Stunden in Alba hätten ihn nachhaltig bewegt, fasste Somogyi seine Eindrücke zusammen. In Alba sei überall spürbar gewesen, wie sehr Michele Ferrero mit den Menschen dieser Region verbunden gewesen sei.

„Man spürte, dass Michele Ferrero seinen Leitsatz, schaffe Werte und teile sie, in Alba gelebt hat“, sagte Somogyi, der noch einmal die Bedeutung Ferreros auch für Stadtallendorf hervorhob. Bei der Trauerfeier sei das große soziale Engagement deutlich geworden. Tausende hätten während des Trauerzugs zum Friedhof am Straßenrand gestanden.

Micheles Sohn Giovani habe deutlich gemacht, dass er die Firmenpolitik seines Vaters in jedem Falle fortsetzen wolle. 1997 hatte Michele Ferrero seinen Söhnen die Unternehmensleitung übertragen.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr