Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Betreiber verkauft das Desbarado

Nachtleben in der Oberstadt Betreiber verkauft das Desbarado

Nach Gewaltvorfällen, Lärm-Beschwerden und weniger Kundschaft wirft der Chef des in Kritik geratenen Desbarado das Handtuch.

Voriger Artikel
Desbarado in der Reitgasse schließt
Nächster Artikel
Winterwetter hilft Textilhandel

An dieser Stelle soll eine neue, gut besuchte, aber ruhige Bar entstehen.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Die Reitgasse in der Oberstadt soll eine beliebte Adresse im Marburger Nachtleben bleiben. Das wünscht sich Jiorgos Patounis, der das Desbarado vom jetzigen Betreiber Turan Toyran zum 1. Januar übernimmt. Patounis möchte, dass viele Gäste in seine neue Bar kommen, verspricht aber auch, für Ruhe in der Reitgasse zu sorgen. „Das ist eine Herausforderung. Aber mir sind die Probleme, aber auch die Vorteile des Hauses bekannt“, sagt der erfahrene Gastronom im OP-Gespräch.

Der 52-Jährige hat in den 90ern bereits in diesem Gebäude gearbeitet – als Geschäftsführer im damaligen Café News. Das Desbarado werde nach der Schließung umgebaut und unter neuem Namen und Konzept fortgeführt, sagt Patounis, der bereits eine Bar führt.

Das Desbarado war in den vergangenen Monaten in die öffentliche Kritik geraten, nachdem es dort gewalttätige Auseinandersetzungen gegeben hatte sowie massive Lärm-Beschwerden von Anwohnern. Die Stadt hatte strenge Auflagen erteilt.

Zum ausführlichen Bericht.

von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bar
Das Desbarado in der Reitgasse 5 schließt. Der Gastronom Jiorgos Patounis hat die Bar von Turan Toyran übernommen und wird sie unter neuem Namen betreiben, sagte er der OP.	Archivfoto: Nadine Weigel

Veränderungen im Marburger Nachtleben: Am 3. Januar feiert das Desbarado Abschiedsparty. Der Inhaber gibt die Bar auf. Gastronom Jiorgos Patounis übernimmt den Party-Laden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr