Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Besucher beim entspannten Messe-Bummel

Oberhessenschau Besucher beim entspannten Messe-Bummel

Am zweiten Tag der Oberhessenschau wurde deutlich: Die Gartensaison hat begonnen. Zahlreiche 
Besucher wollten sich rund um ihre grüne Wohlfühl-Oasen informieren.

Voriger Artikel
Sparkasse ehrt Jubilare
Nächster Artikel
Rhön-Konzern macht Millionen-Gewin

Der Superheld von nebenan: Eingerahmt von Messe-Chef Andreas Kleine und Polizei-Pressesprecher Martin Ahlich sowie zahlreichen Schaulustigen machte „Iron Man“ alias Markus „Ebby“ Dersch Station am Stand der Oberhessischen Presse.

Quelle: Andreas Schmidt

Marburg. 
Wolfgang Buchberger hat sich mit seiner Frau aus Rosenthal auf den Weg zur Messe nach Marburg gemacht. „Wir haben ein großes Grundstück, das viel Pflege braucht“, sagt er im Gespräch mit der OP.

Also habe sich das Ehepaar zunächst über einen neuen Rasenmäher schlau gemacht. Doch die Rosenthaler hatten noch mehr auf ihrem „Einkaufszettel“: „Ich suche auch noch einen kleinen Anhänger – und ein neues Gartenhäuschen brauchen wir auch noch“, so Buchberger.

Auch Uwe Matthäi aus Niederweimar war auf der Messe unterwegs – bei ihm steht das Renovieren auf dem Plan, und vorab wollte er sich gemeinsam mit seiner Frau informieren. „Unser Haus ist nicht mehr das jüngste“, sagt er lachend – vor allem die Treppe sei renovierungsbedürftig.

Am zweiten Tag der Oberhessenschau wurde deutlich: Die Gartensaison hat begonnen. Zahlreiche 
Besucher wollten sich rund um ihre grüne Wohlfühl-Oasen informieren.

Zur Bildergalerie

Da war er – wie die vielen weiteren Besucher – bei der Oberhessenschau genau richtig: Die Messe bietet bis zum Sonntag noch täglich von 10 bis 18 Uhr nicht nur alles rund um Haus, Garten und Renovieren – sondern sie ist auch eine Plattform, auf der Verbände, Institutionen, Dienstleister, Handel und Handwerk ihr Angebot präsentieren.

Doch nicht alle Besucher hatten ein festes Ziel vor Augen. Einige nutzten den schönen Frühlingstag auch einfach, um sich vom vielfältigen Angebot der rund 300 Aussteller inspirieren zu lassen und den weitestgehend sonnigen Frühlingstag für einen Bummel zu nutzen.

Tatkräftig aktiv wurde indes Armin Deusing aus Hirzenhain am Stand der Polizei: Er versuchte, mit einem Schraubenzieher ein Fenster zu knacken. Wofür er jedoch Minuten benötigte, das schaffen Einbrecher in Sekunden – daher informiert die kriminalpolizeiliche Beratung darüber, wie man Einbrechern ihren „Beruf“ mit einigen effektiven Sicherungen so schwer wie möglich machen kann.

Spektakulär wurde es am Stand der Oberhessischen Presse: Am Nachmittag stand der Besuch von „Iron Man“ auf dem Programm. In dem in monatelanger Arbeit hergestellten Superhelden-Kostüm mit seinen zahlreichen Effekten und mechanischen Spielereien steckt der gebürtige Holzhäuser Markus „Ebby“ Dersch ( die OP berichtete). Schon auf dem Weg zum Stand wollten zahlreiche Besucher Selfies mit ihm schießen – bei der OP erzählte er dann ausführlich von seinem aufwendigen Kostüm.

Mittlerweile wohnt Dersch in Ockershausen – gesehen hat den Superhelden in Marburg bisher jedoch kaum jemand. Denn: „Ich habe das Kostüm draußen immer erst nachts ausprobiert.“

von Andreas Schmidt

 
Messesplitter

„Ich habe wohl den größten 
Stand auf der Messe“, sagt Helmut Henkel und lacht. „Er hat gefühlt eineinhalb Quadratmeter“, sagt der ehe­malige Kreishandwerksmeister. Aber viel mehr Platz benötige er auch nicht. Denn Henkel ist weiter ehrenamtlich aktiv und sucht auf der Oberhessenschau Mitstreiter für das Programm „Vera“, in dem er sich engagiert.

„Vera“ richtet sich an Jugendliche, die in der Ausbildung auf Schwierigkeiten stoßen und mit dem Gedanken spielen, ihre Lehre abzubrechen. Ihnen werden berufs- und lebenserfahrene Senior-Experten zur Seite gestellt. Deutschlandweit stehen Jugendlichen durch „Vera“ rund 12.000 Senioren als Mentoren zur Verfügung. Die Nutzung des Angebots ist kostenlos.

 
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Messe stiftet Identität und schafft neue Netzwerke

Handel, Handwerk, Industrie und Verwaltung zeigen sich bis Sonntag auf der Oberhessenschau.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr